Rossiza Pechliwanowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rossiza Pechliwanowa (bulgarisch Росица Пехливанова, engl. Transkription Rositsa Pekhlivanova; * 31. Januar 1955 in Sliwen) ist eine ehemalige bulgarische Mittelstreckenläuferin.

1975 gewann sie jeweils Bronze bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften in Kattowitz über 800 m und bei der Universiade über 1500 m.

Im Jahr darauf holte sie über 1500 m Bronze bei den Hallen-EM 1976 in München und schied bei den Olympischen Spielen in Montreal im Vorlauf aus.

1974 wurde sie bulgarische Hallenmeisterin über 1500 m, 1975 über 800 m. Außerdem wurde sie viermal bulgarische Meisterin im Crosslauf (1974, 1977, 1979, 1981).[1][2]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

  • 800 m: 2:01,46 min, 26. Juli 1975, Montreal
  • 1000 m: 2:35,2 min, 4. Juli 1976, Sofia
  • 1500 m: 4:09,0 min, 17. August 1975, Nizza

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. gbrathletics: Bulgarian Championships
  2. gbrathletics: Bulgarian Indoor Championships