Rot (Donau)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rot
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die Rot in Gutenzell

Die Rot in Gutenzell

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Landkreis Biberach, Deutschland
Flusssystem Donau
Abfluss über Donau → Schwarzes Meer
Quelle Zusammenfluss von Ellbach und Pfaffenrieder Bach süd-westlich von Rot an der Rot
47° 59′ 51″ N, 10° 0′ 3″ O47.99758333333310.000833333333614
Quellhöhe 614 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Dellmensingen in die Donau48.3130555555569.9480Koordinaten: 48° 18′ 47″ N, 9° 54′ 0″ O
48° 18′ 47″ N, 9° 54′ 0″ O48.3130555555569.9480
Mündungshöhe 480 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 134 m
Länge 54 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
10 m³/s
Linke Nebenflüsse Laubach, Reichenbach
Rechte Nebenflüsse Haslach
Gemeinden Achstetten, Berkheim, Burgrieden, Erbach, Erolzheim, Gutenzell-Hürbel, Schwendi, Rot a. d. Rot

Die Rot (nördlich von Achstetten auch Baierzer Rot genannt) ist ein rund 54 km langer, südlicher bzw. rechter Nebenfluss der Donau im südöstlichen Teil von Baden-Württemberg (Deutschland) in Oberschwaben.

Die Rot fließt zwischen den parallel in Richtung Norden verlaufenden Donau-Nebenflüssen bzw. Flusssystemen Iller im Osten und Westernach im Westen.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Rot entsteht im Landkreis Biberach zwischen Rot an der Rot und Zell an der Rot durch den Zusammenfluss des von Süden kommenden Pfaffenrieder Bachs und des von Südwesten heran fließenden Ellbachs. Der Pfaffenrieder Bach entspringt im Landkreis Ravensburg zwischen Seibranz und Hauerz (Ortsteile von Bad Wurzach) auf dem Scheitel einer würmeiszeitlichen Moräne auf der Wasserscheide zwischen Iller und Donau und stellt den längsten Quellbach der Rot dar. Die Vereinigung ist bei Spindelwag (westlicher Teilort von „Rot an der Rot“).

Nach der „Flusshochzeit“ von Ölbach und Pfaffenrieder Bach schlängelt sich die Rot überwiegend nordwärts durch ihr von bewaldeten Höhenzügen gesäumtes Tal, das anfangs von Moor- und Wiesen und später von Ackerland durchsetzt ist. Über „Rot an der Rot“, wo die Haslach vor Zell an der Rot einmündet, fließt sie Berkheim-Eichenberg zu und nimmt den Reichenbach auf. Anschließend an Erolzheim-Edelbeuren vorbei nach Gutenzell, wonach ihr der Laubach zufließt. Danach durch Schwendi und Burgrieden Richtung Achstetten, welches östlich umflossen wird.

Wenige Kilometer flussabwärts durchfließt die Rot das im Alb-Donau-Kreis gelegene Dellmensingen (südlicher Gemeindeteil von Erbach). Unterhalb davon mündet ihr größter Teil über einen künstlich angelegten Kanal in das durch einen von der Donau abzweigenden Kanal gespeiste Staubecken des Wasserkraftwerks Donaustetten bei Ulm-Donaustetten (Stadtkreis Ulm), während ihr in ihrem ursprünglichen Flussbett verlaufendes Restwasser – unter dem von der Donau abgezweigten Kanal hindurch geleitet – weiter nach Norden verläuft, um etwas weiter nördlich in das normale Flussbett der Donau zu münden.

Sehenswertes[Bearbeiten]

Zu den Sehenswürdigkeiten an der Rot gehören beispielsweise Abschnitte der Ferienstraßen Oberschwäbische Barockstraße und Mühlenstraße Oberschwaben, die entweder entlang des Flusses führen oder diesen kreuzen.

Zuflüsse[Bearbeiten]

Flussabwärts betrachtet:

links rechts
  • Reichenbach (Dietbruckmühle)
  • Gutenzellgraben (Gutenzell)
  • Laubach (Huggenlaubach)
  • Meisterbach (Schwendi)
  • Rosenäckergraben (Rot(Burgrieden))
  • Eisengrundgraben (Bühl)
  • Hirschallgraben (Bühl)
  • Bühler Bach (Bühl)
  • Hochstetter Graben (Burgrieden)
  • Amselaugrenzgraben West (Burgrieden)
  • Amselaugrenzgraben Mitte (Burgrieden)
  • Amselaugrenzgraben (Burgrieden)
  • Fuchsweihergraben (Rot an der Rot)
  • Haslach (Rot an der Rot)
  • Kohlplattenbach (Niedernzell)
  • Ilgenweiherbach (Niedernzell)
  • Wasenstichgraben (Niedernzell)
  • Huttenbach (Großschafhausen/Schwendi)
  • Riedgraben (Bußmannshausen)
  • Augraben (Orsenhausen)
  • Grenzgraben (Orsenhausen)
  • Voggenweiler Bach (Orsenhausen)
  • Rotbächle (Rot(Burgrieden))
  • Heuberggraben (Burgrieden)
  • Rüffelgraben (Burgrieden)
  • Nonnenberggraben (Burgrieden)
  • Krähwinkelgraben (Mönchhöfe)
  • Stettener Bach (Stetten)
  • Schmiehe (Dellmensingen)

Ortschaften[Bearbeiten]

Ellbach-Mühle: Hier entsteht die Rot

Zu den Ortschaften an der Rot gehören (flussabwärts betrachtet):

Literatur[Bearbeiten]

  • Landkreis Biberach: Rad- und Wanderkarte – Mit Freizeitinformationen und den Wanderwegen des Schwäbischen Albvereins. (Maßstab 1:50.000), 1997.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rot (Danube) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien