Rotaliida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rotaliida
Die sessile Foraminifere Miniacina miniacea, (Homotrematidae) im Mittelmeer an der Küste der Toskana

Die sessile Foraminifere Miniacina miniacea, (Homotrematidae) im Mittelmeer an der Küste der Toskana

Systematik
Klassifikation: Lebewesen
Domäne: Eukaryoten (Eucaryota)
ohne Rang: Rhizaria
ohne Rang: Foraminiferen (Foraminifera)
Ordnung: Rotaliida
Wissenschaftlicher Name
Rotaliida
Calkins, 1909

Die Rotaliida sind eine Ordnung gehäusetragender, meeresbewohnender Einzeller aus der Gruppe der Foraminiferen.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Arten der Ordnung sezernieren ihre Gehäuse aus Niedrig-Magnesium-Kalzit (< 5 mol-% Magnesium), die Wandung ist bilamellar. Die Gehäuse sind perforat mit entweder niedrig oder selten hoch trochospiraler, planispiraler, annularer oder unregelmäßiger Anordnung der Kammern.

Neben den Miliolida und den Globigerinida sind die Rotaliida eine der drei Foraminiferen-Ordnungen, die als Wirte für photosynthetisierende Endosymbionten dienen. Solche Symbiosen finden sich in den Familien Amphisteginidae, Calcarinidae und Nummulitidae sowie bei vereinzelten Vertretern anderer Familien, z.B. der Asterigerinidae. Bei den Endosymbionten handelt es sich in der Regel um Diatomeen. [1]

Systematik[Bearbeiten]

Ammonia beccarii (Rotaliidae)
Baculogypsina sphaerulata (Calcarinidae)
Planulina Limbata (Planorbulinacea)
Art der Gattung Calcarina
Elphidium excavatum (Elphidiidae)

Die Ordnung besteht aus elf Überfamilien:

Nachweise[Bearbeiten]

  • Barun K. Sen Gupta: Systematics of modern Foraminifera, In:  Barun K. Sen Gupta (Hrsg.): Modern Foraminifera. Springer Netherlands (Kluwer Academic), 2002, ISBN 978-1-4020-0598-5, S. 28.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rotaliida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pamela Hallock: Symbiont-bearing Foraminifera In:  Barun K. Sen Gupta (Hrsg.): Modern Foraminifera. Springer Netherlands (Kluwer Academic), 2002, ISBN 978-1-4020-0598-5, S. 123.