Rote Rosen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Rote Rosen (Begriffsklärung) aufgeführt.
Seriendaten
Originaltitel Rote Rosen
Rote Rosen ARD.svg
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 2006
Produktions-
unternehmen
Studio Hamburg Serienwerft Lüneburg
Länge 48 Minuten
Episoden 1750+ in 10+ Staffeln
Genre Telenovela
Titellied Joana ZimmerThis Is My Life
Produktion Emmo Lempert
Musik Tunepool
Erstausstrahlung 6. November 2006 auf Das Erste
Besetzung

Gesonderter Artikel zur Rollenbesetzung

Das „Hotel Bergström“ in Lüneburg, Drehort für die Außenaufnahmen des fiktiven Hotels „Drei Könige“
„Rote Rosen“-Darsteller (v.l.n.r.): Christine Wilhelmi, Falk-Willy Wild und Elisabeth Lanz beim Studio Hamburg Nachwuchspreis 2012
Brigitte Antonius (2012)
Gerry Hungbauer (2012)
Kim-Sarah Brandts (2012)
Stefan Hossfeld (2012)
Jelena Mitschke und Michael Meziani (2012)
Madeleine Lierck-Wien (2012)
Tobias Rosen (2012)
Anja Franke (2011)
Peter Foyse (2012)
Janette Rauch (2012)
Nicolas König (2012)
Birgit Würz (2012)
Hermann Toelcke (2012)

Rote Rosen ist eine deutsche Telenovela. Sie ist die erste deutsche Telenovela, in der eine Frau Mitte vierzig im Mittelpunkt steht. Die Serie wird seit dem 6. November 2006, montags bis freitags um 14:10 Uhr, im Ersten ausgestrahlt.

Wiederholt werden die Folgen wochentags um 9:05 Uhr im ersten Programm. Auch die dritten Programme NDR Fernsehen, hr-fernsehen, Bayerisches Fernsehen, und RBB Fernsehen strahlen Wiederholungen am frühen Morgen und in den Vormittagsstunden aus.

In Kooperation mit dem Schweizer Fernsehen wird die Telenovela auch in der Schweiz ausgestrahlt, wo sie montags bis freitags um 16:05 Uhr auf dem Sender SF 1 zu sehen ist.

Ab Juni 2007 wurden die ersten 200 Folgen der Telenovela im österreichischen Sender ORF 2 ausgestrahlt. Seit Oktober 2008 sind sie auch im italienischen Fernsehen unter dem Titel My Life zu sehen.

Hintergrund

Rote Rosen ist eine Auftragsproduktion von ARD Degeto für Das Erste. Ausführende Produktionsfirma ist die Studio Hamburg Serienwerft Lüneburg. Es sollten zunächst 100 Folgen produziert werden. Die Verlängerung um weitere 100 Folgen wurde im Januar 2007 durch die Fernsehprogrammkonferenz der ARD beschlossen. Im April 2007, Januar 2008, September 2008 und Juli 2009 wurde jeweils die Verlängerung um weitere 200 Folgen bekannt gegeben, mittlerweile spielt die Telenovela bereits in der 10. Staffel (ab Folge 1601). Ende Mai 2013 wurde bekannt, dass die Serie bis 2017 fortgesetzt wird.

Produziert wird seit dem 21. August 2006 in der ehemaligen Europazentrale von Konica Minolta in Lüneburg, die eigens für die Produktion der Telenovela zum Fernsehstudio umgebaut wurde. Die Außenaufnahmen entstehen in und um Lüneburg sowie in Adendorf. Die Telenovela wird im Breitbildformat 16:9 produziert und ausgestrahlt.

Vermarktung

Der Titelsong This Is My Life wird gesungen von Joana Zimmer und ist als Bonustrack auf ihrem zweiten Album The Voice In Me und ebenso auf der MAXI-CD Bringing Down The Moon enthalten. Ein fester musikalischer Bestandteil sind neben den Kompositionen von Tunepool die Lieder von Synje Norland. Auf ihrem Debütalbum Skipping Stones sind die in der Serie vorkommenden Titel veröffentlicht.

Es sind DVDs mit den ersten 100 Folgen erschienen. Bücher zur Telenovela sind ebenfalls erhältlich.

Vorspann

Der Vorspann wird immer dann neu zusammengestellt, wenn die weibliche Hauptdarstellerin wechselt. Er stellt die wichtigsten Personen und ihre jeweiligen Bezüge zum Leben dar. Den jeweils aktuellen Vorspann produziert screenworks.tv. Das Indikativ des Vorspanns zeigt die Stadt Lüneburg in immer neuen Ansichten, wenn der Vorspann wechselt.

  • Vorspann Staffel 1: Folge 1–214: Angela Roy, Janette Rauch (nur schriftlich), Joachim Raaf, Gerry Hungbauer
  • Vorspann Staffel 2: Folge 215–340: Janette Rauch, Jan Hartmann, Ingo Brosch, Sabine Vitua, Matthias Paul, Christoph Kottenkamp
  • Vorspann Staffel 3: Folge 341–420: Roswitha Schreiner, Gerry Hungbauer, Sabine Vitua, Matthias Paul, Hermann Toelcke, Christoph Kottenkamp
  • Vorspann Staffel 4: Folge 421–597: Annett Kruschke, Eric Langner, Karina Thayenthal, Stephan Schill, Roswitha Schreiner
  • Vorspann Staffel 5: Folge 598–800: Isabell Varell, Simon Licht, Roswitha Schreiner, Stephan Baumecker
  • Vorspann Staffel 6: Folge 801–1000: Mona Klare, Birgit Würz, Christoph Kottenkamp, Nicolas König
  • Vorspann Staffel 7: Folge 1001–1200: Saskia Valencia, Thorsten Nindel, Susanne Steidle, Birgit Würz
  • Vorspann Staffel 8: Folge 1201–1400: Elisabeth Lanz, Johannes Terne, Falk-Willy Wild, Anja Franke
  • Vorspann Staffel 9: Folge 1401–1600: Sandra Speichert, Timothy Peach, Anja Franke, Hermann Toelcke, Barbara Ricci
  • Vorspann Staffel 10: seit Folge 1601: Maike Bollow, Marcus Bluhm, Anja Franke, Patrik Fichte, Daniela Wutte

Auszeichnungen

German Soap Award 2011

Nominierungen:

German Soap Award 2012

Nominierungen:

Handlung

Die Telenovela zeigt in mehreren, miteinander eng verwobenen, Handlungsfäden diverse Beziehungsgeschichten rund um das Lüneburger Fünf-Sterne-Hotel Drei Könige, das zugehörige Restaurant "Carlas", das Mietshaus "Rosenhaus", die Gärtnerei Albers sowie die Arbeitsorte der jeweiligen Staffel-Hauptfiguren, wie z.B. Fahrradgeschäft, Bioladen, Modeatelier, Schusterwerkstatt, o.ä. Neben den zwischenmenschlichen Verwicklungen spielen auch die beruflichen und privaten Selbstverwirklichungen der Figuren unterschiedlichen Alters eine große Rolle.

Protagonisten und Hauptcharaktere der aktuellen Staffel

Tine Hedelund und Ole Wolff

Tine Hedelund ist eine dänische Modedesignerin, die von Hamburg nach Lüneburg zieht, um mit ihrem Ex-Mann Ole Wolff die gemeinsame Tochter Lotte aus den Händen einer obskuren Sekte zu befreien. Dabei wagt sie auch einen beruflichen Neuanfang und gründet eine eigene Modefirma für Berufsbekleidung.

Ole Wolff ist ein Lüneburger Radsportunternehmer. Er möchte mit seiner Lebensgefährtin Lisa Fischer eine neue Familie gründen. Mit seiner Ex-Frau Tine verbindet ihn die Sorge um die gemeinsame Tochter Lotte, die in die Fänge einer Sekte geraten ist.

Im Laufe der Staffel entdecken Ole und Tine wieder ihre Gefühle füreinander und entfremden sich zunehmend von ihren derzeitigen Partnern, dem skrupellosen Piloten Malte und der intriganten Lisa.

Gunter Flickenschild und Merle Vanlohen

Gunter Flickenschild ist nach Jahren in den USA bei seiner Halbschwester Sydney nach Lüneburg zurückgekehrt, wo er seine Kindheit verbracht hat. Von seinem verstorbenen Vater hat er das Gut Flickenschild vor den Toren Lüneburgs sowie das 5-Sterne-Hotel Drei Könige geerbt. Mehrere seiner bisherigen Beziehungen - zuletzt die zu seiner Geschäftsführerin Esther Hanstedt - sind bereits gescheitert.

Merle Vanlohen ist die Nichte von Erika Rose. Sie kommt nach ihrer Trennung von Jan Dieck nach Lüneburg und kauft die Gärtnerei Albers. Ihre Cousine ist Anne Lichtenhagen. Merle bietet Gunter ein Grundstück für ein neues Hotel an, wo sie allerdings eine Bedingung hat: Sie möchte Teilhaberin des Hotels werden. Da sie jedoch nur 2/3 des Geldes von der Bank als Kredit bekommt, muss sie sich den Rest von ihrem Bruder Vincent leihen.

Merle und Gunter sind nicht immer einer Meinung, sowohl was das Personal angeht, als auch die Einrichtung des Hotels. Doch aus diesen Streitereien entwickelt sich eine enge Beziehung, die schließlich zur Hochzeit der beiden führt. Als Gunters totgeglaubte Ex-Frau Benita wieder auftaucht, geht ihre Ehe in die Brüche. Nichtsdestotrotz haben die beiden ein enges Verhältnis und versuchen, eine enge Freundschaft zu pflegen.

Britta und Ben Berger

Britta Berger ist Ärztin aus Leidenschaft. Obwohl sie noch sehr jung ist, scheut sie auch keinen Konflikt mit der Klinikleitung und setzt sich beispielsweise vehement für die Belange der Assistenzärzte und Krankenschwestern ein. Nachdem sie erfolgreich gegen ihren chauvinistischen Chefarzt Dr. Engels vorgegangen ist und seine Entlassung bewirkt hat, wirft man ihr plötzlich vor, durch eine Fehlbehandlung den Tod eines Patienten verschuldet zu haben. Durch ihre hartnäckigen Recherchen mit Hilfe ihrer Mutter kann sie jedoch nicht nur ihre Unschuld beweisen, sondern kommt auch noch einer Medikamentenfälschung auf die Spur. Britta gewinnt außerdem den Medizinpreis mit Dr. Regina Harzfeldt-Winter für die Studie an Morbus Kensington.

Ben Berger ist der Ehemann von Britta Thies, dem diese einst in einer Sektlaune in Las Vegas das Ja-Wort gab. Jetzt wo Britta ihre große Liebe Oliver heiraten will, kommt Ben nach Lüneburg, um sich scheiden zu lassen. Die alten Gefühle sind jedoch noch nicht ganz erloschen.

Ben und Britta sind zwei ganz verschiedene Menschen. Britta nimmt ihren Job als Ärztin sehr ernst. Ben jedoch ist jemand, den sein Job nicht viel interessiert. Das wichtigste für ihn ist sein Motorrad. So scheint es, aber die beiden lieben sich sehr, weshalb auch Britta sich von ihrem Verlobten Oliver trennte und mit Ben eine neue Beziehung begann. Sie heirateten in einer Doppelhochzeit gemeinsam mit Carla und Torben. Ben gründet mit Lars die Umwelttechnologie-Firma "Berger und Winter". Britta und Ben haben eine kleine Tochter namens 'Lilly'.

Weitere Personen

Johanna Jansen, Witwe des angesehenen Stadtrates Paul Jansen, ist die Besitzerin des Rosenhauses und steht dessen Bewohnern auf ihre unkonventionelle Art und Weise mit Rat und Tat zur Seite. Nachdem auch ihre Jugendliebe Konrad Albers einen Tag nach der Verlobung gestorben war, heiratete Johanna ein gutes Jahr später Harry Becker, den Vater von Maike und Rosa. Dieser starb ebenfalls wenige Tage nach der Hochzeit an den Folgen einer Myokarditis. Eine Zeitlang ersetzte sie die aus ihrem Amt ausgeschiedene Christa Haberland als Äbtissin im Kloster Ilme. Nach ihrer schweren Krankheit wollte sie einen Neustart wagen. Sie übernahm die Leitung des prestigeträchtigen Hansetages, außerdem beginnt sie zu schreiben, veröffentlicht zunächst ihre Memoiren sowie eine Biografie über die Pilotin Amelie Earhardt. Zu Recherchezwecken erwirbt sie sogar im hohen Alter noch eine Fluglizenz. Johanna ist schon lange mit Alfred Albers befreundet, der als Barmann im Hotel Drei Könige arbeitete. Sie reist immer wieder ins Burgenland zu ihrer guten Freundin Adele. Dort lernt sie den Winzer und Ex-Diplomaten Ferdinand Hofleitner kennen und lieben und überlegt, zu ihm zu ziehen.

Jule Jansen ist die leibliche Tochter von Petra und Thomas Jansen. Zu ihrer Schwester Tanja hatte sie ein sehr gutes Verhältnis, bis diese jedoch Lüneburg verließ. Jule verließ zwischenzeitlich Lüneburg in Richtung München. Ihre Großmutter Johanna liegt Jule sehr am Herzen, weshalb sie auch nun wieder zurück nach Lüneburg kam, sie wollte ihre Oma in dieser schwierigen Zeit unterstützen. Doch dies ist nicht der einzige Grund: Sie verliebt sich in den Winter-Sohn Lars... Jule und Lars haben in Rumänien geheiratet. Die Ehe der beiden ist von privaten und beruflichen Auseinandersetzungen geprägt. Jule lernt Sönke Mertens kennen und versteht sich gut mit ihm. Sie verlässt Lars und Sönke und sie werden mit der Zeit ein Paar. Im Moment arbeitet Jule als Pressesprecherin im Lüneburger Rathaus.

Thomas Jansen ist der Sohn des ehemaligen Stadtrats Paul Jansen und seiner Frau Johanna. Er ist Steuerberater und inzwischen - wie sein verstorbener Vater - selbst Stadtrat. Aus seiner ersten Ehe mit Petra Jansen hat er eine Stieftochter, Tanja, und eine Tochter, Jule. Nach einer kurzen Ehe mit Maike Becker ist er inzwischen zum zweiten Mal geschieden. Thomas leidet außerdem unter Diabetes. Eine Zeit lang war er mit der ehemaligen Äbtissin des Klosters Ilme liiert, nach privaten und beruflichen Auseinandersetzungen zerbrach jedoch auch diese Beziehung. Thomas studiert Meeresbiologie.

Erika Rose ist Floristin aus Leidenschaft. Nachdem der Blumenladen, in dem sie über 30 Jahre gearbeitet hat, in Konkurs gegangen ist, tritt sie eine Stelle in der Gärtnerei Albers an. Ihren Mitmenschen gegenüber ist sie freundlich und hilfsbereit, ein besonderes Verhältnis hat sie aus jahrelanger Verbundenheit heraus zu Achim Meissner, dem Apotheker. Da sie keine eigenen Kinder hat, pflegt sie eine enge Bindung zu ihrer Nichte Anne Lichtenhagen. Nachdem ihre große Liebe Achim jedoch nach Indien auswanderte, trennte sich das Paar. Erika lernte nach nur kurzer Zeit den attraktiven Pete kennen, in den sie sich nach nur kurzer Zeit verliebte. Sie hatten zu Beginn auch Schwierigkeiten, doch aus Erika und Pete wurde die große Liebe im späten Alter. Doch Pete entschied sich, mit seinen alten Freunden eine Weltumseglung zu machen, und verließ Erika. Diese freundet sich bald darauf mit dem Schuhmachermeister Hannes Lüder an. Nach vielen Jahren trifft Erika in Lüneburg ihre Schwester Inge wieder.

Mick Eckart ist auf der Suche nach einem Gelegenheitsjob, um schnelles Geld zu verdienen. So freundet er sich erst allmählich damit an, dass Gunter Flickenschild ihn als Azubi im Hotel einstellt. Durch seine lockere Art gerät er vor allem mit dem exzentrischen Koch Nils Rager aneinander. Micks große Leidenschaft ist das Surfen. Vor vielen Jahren war Mick Golfprofi. Er versteckte sein Können vorerst jedoch, weil er immer Schuldgefühle an dem Selbstmord seines Vaters hatte. Seine Freunde unterstützten ihn aber so, dass er wieder Lust zum Golfen hat. Nach verschiedenen Abhandlungen verliebt sich Mick in Rieke Friedrichs, die als Sommelière im Hotel Drei Könige arbeitet, doch zunächst zeigt er ihr seine Gefühle nicht. Mit der Zeit ändert sich dies jedoch und er gründet mit Rieke eine Weinbank. Die Beziehung zwischen Mick und Rieke gestaltet sich schwierig, als Rieke ein Angebot aus Australien erhält, trennen sich die beiden und sie verlässt Lüneburg.

Torben Lichtenhagen ist Anwalt und kommt ursprünglich von Hannover nach Lüneburg, um Gunter Flickenschild bei der Abwicklung seines Joint Venture mit dem Hotelkonzern La Corone zu helfen, damit das Hotel Drei Könige in die Ancient Listed Hotels of the World aufgenommen werden kann, was ihm durch sein juristisches Geschick auch gelingt. Nach seiner Trennung von Ehefrau Anne verliebt er sich in die Griechin Carla und heiratet sie schließlich.

Ariane Christiansen ist die Tochter von Vera. Sie absolviert eine Lehre in der Schuhmacherwerkstatt ihres Großonkels Hannes, die sie schließlich auch übernimmt. Privat ist sie mit dem ehemaligen Straftäter Robin Detjen liiert. Als dieser ein Angebot erhält, nach England zu gehen, muss sie sich entscheiden, beendet die Beziehung und bleibt in Lüneburg. Nach einiger Zeit wendet sie sich von der Werkstatt ab, verkauft sie und gründet ein Label für Schuhdesign.

Hannes Lüder ist der Onkel von Vera und der Großonkel von Ariane. Er arbeitet seit Jahrzehnten als Schuhmachermeister in Lüneburg, in seiner Jugend war er Gitarrist bei der erfolgreichen Rockband "Rainybirds". Mit der Zeit freundet er sich mit der Floristin Erika Rose an.

Sönke Mertens kommt nach Lüneburg, um den älteren Pastor Claasen abzulösen. Er bekommt große Unterstützung von Johanna und Erika, um den Posten zu bekommen. Er ist der Sohn von Jan Mertens und der Halbbruder von Robin Detjen. Sönke und Jule kommen sich durch Jules Arbeit näher und werden mit der Zeit ein Paar. Die beiden gehen zusammen nach Südamerika.

Rieke Friedrichs ist Merles Halbschwester und kommt nach Lüneburg, weil die beiden ein Haus an der Müritz geerbt haben. Zunächst möchte Merle nichts mit ihr zu tun haben, doch dann raufen sich die beiden zusammen. Rieke wird außerdem neue Sommelière im Hotel Drei Könige. Sie verliebt sich in Mick Eckart, mit dem sie schließlich eine Weinbank gründet. Nach ihrer Trennung von Mick verlässt sie Lüneburg, um in Australien ihr Glück zu suchen.

Carla Saravakos, die knapp ein Jahr die Großkäserei ihres Vaters Nicos auf Korfu geleitet hatte, kehrt nach Lüneburg und zu Torben zurück. Sie eröffnet das Hotelrestaurant mit modernisiertem Konzept und unter dem Namen "Carlas" neu, und sie steigt zwischenzeitlich sogar zur Hoteldirektorin des "Drei Könige" auf.

Lisa Fischer ist Oles Freundin. Sie führt gemeinsam mit Ole einen Radsportladen in Lüneburg. Lisa ist immer auf ihren Vorteil bedacht und schreckt auch vor Intrigen nicht zurück. Sie will Ole an sich binden, da sie merkt, dass dieser sich Tine allmählich wieder annähert.

Lotte Hedelund ist die Tochter von Tine und Ole. Sie ist in die Hände einer obskuren Sekte geraten. Nach einer missglückten Beziehung zu Brian O` Reilly wird Lotte bewusst, was sie wirklich will: ein Medizinstudium. Sie zieht nach Dänemark.

Inge Ebinger ist Erikas Schwester, verheiratet mit dem Tierarzt Dr. Udo Ebinger. Nach vielen Jahren auf Mallorca kehren beide nach Lüneburg zurück. Das Verhältnis zu ihrer kleinen Schwester Erika ist nicht immer spannungsfrei.

Malte Neumann ist Tines Lebensgefährte. Er arbeitet als Pilot, muss sich aber aus gesundheitlichen Gründen beruflich neuorientieren. Er plant die Gründung einer eigenen regionalen Fluglinie. Malte ist zielstrebig und auf Karriere aus. Auch unlautere Mittel sind ihm nicht unbekannt. Obwohl er Tine aufrichtig liebt, kommt es zu einem Seitensprung mit Lisa Fischer, die daraufhin ein Kind von ihm erwartet. Da sich Malte auf Geschäfte mit dem Schmuggler Juri Petrov eingelassen hat, verliert er am Ende der Staffel seine Fluggesellschaft, sein Vermögen, und die Beziehung zu Tine geht in die Brüche.

Dr. Udo Ebinger ist Tierarzt und Inges Mann. Er erbt den "Eichenhof", ein verwahrlostes landwirtschaftliches Anwesen außerhalb Lüneburgs.

Protagonistenpaare früherer Staffeln

Folge 1–214: Nick Bergmann und Petra Jansen

Petra Jansen hat ein Leben, wie man es sich nur wünschen kann: Sie ist verheiratet, hat zwei Töchter und lebt mit ihrem Mann und ihrer Schwiegermutter im Rosenhaus. An Thomas' 50. Geburtstag jedoch bricht ihre heile Welt zusammen. Ihr Mann betrügt sie schon seit längerer Zeit mit der besten Freundin ihrer älteren Tochter Tanja, Miriam Brehm. Als diese ein Kind von Thomas erwartet, zieht dieser mit ihr zusammen und lässt Petras Konten sperren. Zu diesem Zeitpunkt tritt jedoch auch ihre Jugendliebe Nick Bergmann wieder in ihr Leben: Nach vielen Jahren in den USA kehrt er mit seiner Frau Lynn nach Lüneburg zurück. Nick und Petra verlieben sich wieder ineinander, eine Beziehung scheitert jedoch zunächst an Lynns krankhafter Eifersucht. Jahre zuvor hatte Lynn ihren gemeinsamen Sohn Benjamin mit dem Auto überfahren, deshalb ist sie immer noch psychisch labil. Nachdem Nick, der als Arzt in einem Katastrophengebiet tätig war, längere Zeit vermisst war, ging Petra eine Beziehung mit dem wesentlich jüngeren Jonas Münzing ein, trennte sich aber wieder zugunsten des zurückgekehrten Nick von ihm. Der Hoteldirektor des Drei Könige, Gunter Flickenschild, machte Petra ebenfalls Avancen, die sie jedoch bis auf einen Kuss nicht erwiderte. Nachdem ans Licht gekommen ist, dass Petras ältere Tochter Tanja das leibliche Kind von Nick ist, dreht Lynn durch und entführt Nick. Sie wird in die Psychiatrie eingewiesen. Nachdem Petra einen Heiratsantrag von Nick angenommen hat, gehen die beiden glücklich vereint nach Genf, wo Nick ein Jobangebot wahrnimmt.

Folge 215–330: Marc Treskow und Alice Albers

Die Welt von Alice Albers war in Ordnung: alleinstehend, eine florierende Gärtnerei. Sie hatte eigentlich die Absicht, sich nicht fest zu binden, bis Marc Treskow, der Sohn des erfolgreichen Lüneburger Anwalts Werner Treskow, in ihr Leben trat. Da Alice durch ihre Bindungsangst nicht auf Marc zugehen konnte, wollte dieser zunächst Lüneburg verlassen, bis Alice ihm ihre Liebe gestand. Alice hatte kurze Zeit später einen schweren Schicksalsschlag hinzunehmen: Sie war an Gebärmutterhalskrebs erkrankt. Nachdem sie die Krankheit erfolgreich bekämpft hatte, gab es noch eine Überraschung für sie: Ihr Vater, den sie seit 20 Jahren für tot gehalten hatte, taucht in Lüneburg auf. Er will seinen Anteil an der Gärtnerei haben. Doch nicht nur Alices Vater, sondern auch ihr Sohn kommt nach Lüneburg. Jacob Burmeister offenbart Alice, dass sie seine Mutter ist und ihn vor vielen Jahren zur Adoption freigab. Alice hat Marc inzwischen geheiratet, doch ihre Bindungsangst macht ihr nach wie vor zu schaffen. Kurze Zeit später stürzt Marc mit dem Flugzeug ab, nur Alice glaubt an sein Überleben. Als Marc tatsächlich zurückkehrt, ist er jedoch verändert – und er ist nicht alleine. Er kommt mit Cathrin Wadowski – der Frau, die ihm das Leben rettete – zurück. Bald merkt er jedoch, dass er Dankbarkeit mit Liebe verwechselt hat und kehrt zu Alice zurück. Die beiden verlassen Lüneburg in Richtung Irland und züchten dort inzwischen Schafe. Zur Beerdigung ihres Vaters kehrt Alice noch einmal für kurze Zeit nach Lüneburg zurück.

Folge 331–420: Steffen Feldhusen und Nina Olsen

Steffen und Nina – zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Nina, verheiratet mit Roland, zwei Kinder, ist eine Frau, die ein durchweg sesshaftes Leben führt. Steffen, ewiger Junggeselle, ist ein Weltenbummler, der viele Jahre in Mexiko verbracht hat. Dennoch entwickeln die beiden nach und nach Gefühle füreinander. Nina steht jedoch erst zu ihrer Liebe, als sie Gunter Flickenschild vor dem Traualtar stehen lässt. Nina und Steffen sind vereint, die Probleme sind jedoch noch lange nicht aus der Welt. Im Laufe der Zeit treten die dunklen Machenschaften von Ninas Ex-Mann Roland zu Tage. Er hat mit seinem Komplizen Fred Köster im Baugewerbe viele Menschen betrogen. Außerdem nimmt seine krankhafte Liebe zu Nina langsam aber sicher bedrohliche Züge an. Schließlich entführt er Nina, um sie vor Fred Köster zu schützen. Kurze Zeit später wird er selbst wegen seiner windigen Geschäfte, die aufgrund von Ninas hartnäckiger Recherche bewiesen wurden, verhaftet. Nina und Steffen verabschieden sich glücklich in Richtung Rügen. Mit der Zeit stellen die beiden fest, dass ihre Lebensvorstellungen einfach zu unterschiedlich sind und gehen fortan wieder eigene Wege.

Folge 421–597: Erik Siemers und Charlotte Kröger

Charlotte Kröger kommt gemeinsam mit ihrer Schwester Alexandra nach Lüneburg, um an der Beerdigung ihres Vaters teilzunehmen. Charlotte hatte im Testament ihres Vaters Bertram Kröger dessen kompletten Verlag geerbt, da dieser Alexandra nie verzeihen konnte, dass sie als Kind versehentlich ihren Bruder Bertram junior mit dem Jagdgewehr des Vaters erschossen hatte. Alexandra fälscht jedoch das Testament und erbt demnach die Hälfte des Verlags. Schließlich kommt auch Erik Siemers, Alexandras Ehemann, nach Lüneburg. Er, Charlotte und Alexandra entscheiden sich schließlich, den Kröger-Verlag gemeinsam zu leiten. Nach und nach wird jedoch deutlich, dass Erik und Charlotte, nachdem sie sich bereits vor fast 30 Jahren ineinander verliebt hatten, immer noch Gefühle füreinander haben. Erik hatte sich damals nur für Alexandra entschieden, weil diese mit ihrem gemeinsamen Sohn Felix schwanger war. Nach einigen Umwegen finden Erik und Charlotte schließlich zusammen. Als Alexandra schließlich auch noch einen Brief findet, in dem ihr Vater ihr den tragischen Tod seines Sohnes verzeiht und somit all ihre Intrigen ihren Sinn verloren haben, verliert sie völlig die Fassung und will ihre eigene Schwester erschießen. Sie wird in die Psychiatrie eingewiesen. Erik und Charlotte verlassen Lüneburg glücklich vereint in Richtung Paris, wo sie ein kleines Antiquariat eröffnen.

Folge 598–798: Martin und Andrea Ahrens

Martin Ahrens ist der Anwalt beim Verkauf des Kröger-Verlages und ein alter Schulfreund von Thomas. Die beiden eröffnen nach kurzer Zeit ihre Kanzleien in gemeinsamen Räumen. Außerdem ist Martin Freund und Anwalt von Peter Weller, dem neuen Besitzer des Rosenhauses. Martin ist für dessen Frau Andrea zunächst ein rotes Tuch, nachdem Peter jedoch plötzlich an einem Herzinfarkt stirbt und Andrea erfährt, dass ihr Mann eine jahrelange Affäre und hohe Schulden hatte, steht ihr Martin sowohl beruflich als auch privat zur Seite. Nach einiger Zeit finden die beiden zögerlich zueinander, durch das Auftauchen von Martins Freundin Ina Herzog zerbricht die Beziehung jedoch. Andrea lässt sich auf eine Affäre mit dem Pferdetrainer Sven Thiemann ein, als er ihr jedoch seine Liebe gesteht, verlässt sie ihn. Einige Zeit später lassen Martin und Andrea ihre Beziehung erneut aufleben, als Ina erneut auftaucht - schwanger. Die Beziehung von Martin und Andrea zerbricht fast erneut an Inas Intrigen, bis diese gesteht, dass Martin nicht der Vater ihres Sohnes ist. Sie geht zusammen mit Sven nach Argentinien, woraufhin Martin Andrea einen Heiratsantrag macht. Die beiden heiraten in einer alten Wassermühle und ziehen anschließend gemeinsam nach Mailand, wo Andrea einen Job als Schmuckdesignerin bei Maurizio Sorelli annimmt. Als Andreas Tochter Lena auf tragische Weise ums Leben kommt, reist sie an und versucht, ihrem Beinahe-Schwiegersohn Felix Halt zu geben. Kurze Zeit später verlässt sie Lüneburg wieder.

Folge 801–1000: Tim und Gesa Matthiessen

Tim und Gesa Matthiessen führen ein Bilderbuchleben: Sie haben zwei erwachsene Kinder, Nele und Paul, und führen ein gemeinsames Architekturbüro. Als ihnen von ihrem Vermieter gekündigt wird, ziehen sie als Mieter ins Rosenhaus. Sie stecken gerade mitten in der Ausschreibung für den Umbau des Hotels Drei Könige, als Gesa sich eine Blutvergiftung zuzieht und eine Assistentin einstellen muss, die ihre Entwürfe zeichnet. In ihrem Büro stellt sich kurz darauf eine junge Innenarchitektin namens Sophie Schwarz vor. Gesa ist zunächst sehr angetan von ihr, dann allerdings bemerkt sie, dass Sophie bewusst versucht, ihr zu schaden. Dies geht sogar soweit, dass Sophie Tim davon überzeugt, ihre statt Gesas Entwürfe für das Hotelprojekt einzureichen. Zu allem Überfluss taucht auch noch Gesas Jugendliebe Steffen Feldhusen in Lüneburg auf, der sie 28 Jahre zuvor, als sie nach einem Unfall im Koma lag, verlassen hatte. Er beichtet ihr, dass er sie damals zudem betrogen hatte und aus dieser Affäre ein Sohn stammt. Da Tim in Gesas Augen inzwischen vom Ehrgeiz zerfressen ist, trennt sie sich von ihm und geht ihren neu erwachten Gefühlen für Steffen nach. Sie will sogar mit ihm und Caroline einen Neuanfang in Kopenhagen wagen, dieses Vorhaben zerschlägt sich jedoch, als sich herausstellt, dass ihre Tochter Nele an Multipler Sklerose erkrankt ist. Tim stürzt sich in eine Beziehung zu Sophie, die allerdings nicht von langer Dauer ist, obwohl Sophie Tim für kurze Zeit sogar eine Schwangerschaft vorspielt. Doch auch Gesa erkennt mit der Zeit, dass ihre Gefühle für Tim doch noch stärker sind, als sie es sich eingestehen will; sie trennt sich von Steffen und nähert sich wieder Tim an. Daraufhin schleudert Sophie Gesa den Grund für ihren Hass ins Gesicht: Bei Gesas Unfall vor 28 Jahren starb Sophies Stiefvater - der Unfallverursacher; ihre Mutter war von da an auf einen Rollstuhl angewiesen. Sophie will Gesa leiden sehen und versucht, Tim auf Veranlassung ihres Stiefbruders Falk zu töten. Dies misslingt allerdings und sie wird kurz darauf in die Psychiatrie eingewiesen. Gesa und Tim starten kurz darauf eine Weltumseglung.

In diesem Unterabschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Folge 1001–1200: Phillip und Katja Stein

Katja Meissner ist eine erfolgreiche Bildhauerin und Galeristin aus Hamburg. Sie hat auch nach dem frühen Tod ihres geliebten Mannes ihren Optimismus nicht verloren. Als ihr Vater, ein Apotheker, wegen des Verdachts auf Medikamentenfälschung verhaftet wird, eilt sie gemeinsam mit ihrer Tochter Ella nach Lüneburg, um ihm beizustehen. Dort begegnet sie ihrer großen Liebe Philipp Stein. Doch Philipp entpuppt sich als jener Staatsanwalt, der die Anklage gegen ihren Vater vertritt. Zudem ist er tragisch gebunden, an Henriette. Henriette sitzt verbittert im Rollstuhl. Sie wurde Opfer eines Attentats, das eigentlich Philipp galt. Katja und Philipp heiraten und starten frisch getraut von dem kleinen Flughafen der alten Salzstadt in ein neues Leben, nach Stockholm, wo Katja ein Jobangebot wahrnimmt.

Folge 1201–1400: Clemens und Susann Winter

Susann Winter lebte 20 Jahre mit ihrem Ehemann Roman in Frankfurt. Als sie der Tod ihrer Schwiegermutter Heidrun zurück in ihre Geburtsstadt Lüneburg holt, lernt sie ihre Tante Johanna kennen. Susann wird durch ihre passenden Blutwerte zur Spenderin für Johanna und rettet ihr somit das Leben. Susann zieht mit ihrem Sohn Lars und ihrem Ehemann Roman bei ihrer Tante im Rosenhaus ein. Als nach einigen Monaten Roman plötzlich verschwindet, nähern sich Susann und ihr Schwager an. Sie verlieben sich ineinander. Dies ist auch das Ende der Ehe von Regina und Clemens. Susann und Clemens versuchen zu Beginn ihre Beziehung geheim zu halten, jedoch hält das nicht lange an. Ihr Ex-Mann taucht nach zwei Monaten wieder auf. Er kann mit der Beziehung zwischen seiner Frau und seinem Bruder nicht umgehen, weshalb er versucht den beiden das Leben zur Hölle zu machen. Nach einem Brand, der durch Roman verursacht wurde, im Teekontor von Susann verliert Roman fast selbst sein Leben. Susann kann ihm nur schwer verzeihen. Besonders Clemens hat seine Schwierigkeiten, denn sie hatten noch nie ein gutes Verhältnis. Auch Susanns Stieftochter Bente hatte nicht immer fair gehandelt, doch sie erkannte ihre falschen Spiele viel früher. Sie gingen im Guten auseinander. Susann und Clemens sind nun glücklich vereint. Um auch endlich ihr Glück richtig genießen zu können, entschließen sich die beiden auszuwandern. Clemens und Susann starten nach einem schönen Abschied aus Lüneburg nun ein neues Leben in Vietnam.

Folge 1401–1600: Jan Mertens und Vera Christiansen

Die Speditionskauffrau Vera Christiansen organisiert Susanns Umzug nach Vietnam und mietet spontan die Erdgeschosswohnung im Rosenhaus an und zieht mit ihrer Tochter Ariane sowie ihrem Onkel Hannes Lüder ein. Vera lernt Jan Mertens, Inhaber eines Bio-Supermarkts, kennen. Als Vera erfährt, dass ihre Firma nach Mannheim umzieht, muss sie sich beruflich neuorientieren, und versucht, sich mit einem eigenen Bioladen selbstständig zu machen. Bald werden Jan und Vera, die inzwischen miteinander liiert sind, zu beruflichen Konkurrenten, denn auch Jan eröffnet in Lüneburg eine seiner neuen Bio-Supermarkt-Filialen. Die geschäftliche Konkurrenz scheint fast ihre Beziehung zu zerstören, denn Vera geht mit ihrem Laden, aufgrund von Jans Konkurrenz, pleite. Sie gibt ihm die Schuld an ihrem Misserfolg. Doch Vera will nicht aufgeben. Für kurze Zeit arbeitet sie in Jans Bio-Supermarkt. Auch Jans Ex-Frau Claudia macht den beiden das Leben schwer. Mit Merles und Naomis Unterstützung eröffnet Vera ihren zweiten Bioladen, der ein großer Erfolg wird. Inzwischen haben sich Vera und Jan wieder angenähert. Doch das Auftauchen von Veras Ex-Mann Rainer sorgt für Aufregung und Jan wird allmählich eifersüchtig. Als Rainer dann auch noch Jans Geld verspekuliert, um nicht ins Gefängnis gehen zu müssen, platzt Jan der Kragen und er verlangt, dass Rainer aus Veras und seinem Leben verschwindet. Vera und Jan verkaufen bald darauf das Gut Flickenschild an Gunter, um sich ihren eigenen Traum vom Biohof an der Mosel erfüllen zu können. Die beiden heiraten und verabschieden sich kurz darauf in ihre neue gemeinsame Zukunft an die Mosel.

Besetzung

Hauptartikel: Rote Rosen/Rollenbesetzung

Regie

Regisseur(in) Studiodreh Außendreh
Martina Allgeyer (72–75)
Daniel Anderson (16–20) (41–45) (91–95) (26–30) (51–55) (66–71) (76–80) (101–105) (126–130)
Brigitta Dresewski (76–80) (121–125) (61–65) (106–110)
Christa Mühl (31–35) (46–50) (1–10) (16–20)
Hartwig van der Neut (56–60) (131–135)
Matthias Reischel (11–15) (36–40) (61–65) (86–90) (131–135) (21–25) (46–50) (72–75) (96–100)
Tanja Roitzheim (26–30) (51–55) (111–120) (136–140) (11–15) (36–40) (81–85) (91–95) (121–125)
Gudrun Scheerer (1–10)
Marc Tiedke (21–25) (56–60) (66–71) (101–105) (126–130) (31–35) (41–45) (86–90) (111–120) (136–140)
Petra Wiemers (81–85) (96–100)

Weblinks