Roter von Rio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roter von Rio
Roter von Rio (Hyphessobrycon flammeus)

Roter von Rio (Hyphessobrycon flammeus)

Systematik
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Salmlerartige (Characiformes)
Familie: Echte Salmler (Characidae)
Gattung: Hyphessobrycon
Art: Roter von Rio
Wissenschaftlicher Name
Hyphessobrycon flammeus
Myers, 1924

Der Rote von Rio (Hyphessobrycon flammeus) ist ein tropischer Zierfisch aus der Ordnung der Salmlerartigen. Er stammt - ähnlich wie der Gelbe von Rio - aus den Küstenflüssen bei Rio de Janeiro in Brasilien, teilweise ist er auch in weiter im Landesinneren gelegenen Flüssen wie dem Rio Paraná zu finden. Sein bevorzugter Lebensraum ist der Uferbereich der Flüsse. In Brasilien steht der Rote von Rio auf der Liste der vom Aussterben bedrohten Tiere.

Merkmale[Bearbeiten]

Rote von Rio werden bis zu vier Zentimeter lang und maximal vier Jahre alt. Männchen sind im Vergleich zu den Weibchen schlanker und farbiger, die rote Bauch- und Afterflosse der Männchen sind schwarz gesäumt, bei den Weibchen sind diese Flossenspitzen deutlich heller (teilweise gelblich) gefärbt.

Aquarienhaltung[Bearbeiten]

Die Haltung und Nachzucht im Aquarium ist auch für Hobby-Fischzüchter unproblematisch. Da der Rote von Rio ein Schwarmfisch ist, sollte er nie allein im Aquarium gehalten werden, doch braucht er viele Möglichkeiten, sich vor seinen Artgenossen verstecken zu können, da es ansonsten zu Auseinandersetzungen vor allem mit älteren Fischen kommen kann.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Roter von Rio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien