Rotflossensalmler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rotflossensalmler
Aphyocharax anisitsi.jpg

Rotflossensalmler (Aphyocharax anisitsi)

Systematik
Otophysa
Ordnung: Salmlerartige (Characiformes)
Familie: Echte Salmler (Characidae)
Unterfamilie: Aphyocharacinae
Gattung: Aphyocharax
Art: Rotflossensalmler
Wissenschaftlicher Name
Aphyocharax anisitsi
Eigenmann & Kennedy, 1903

Der Rotflossensalmler (Aphyocharax anisitsi, Syn.: Aphyocharax rubripinnis, Aphyocharax rubropinnis, Aphyocharax affinis, Aphyocharax ipacarayensis) ist ein in Südamerika beheimateter Süßwasserzierfisch der Salmler. Der in manchen Situationen schwarmbildende Fisch wird bis zu 5 cm lang.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Rotflossensalmler kommen in der Natur im Río Paraná und seinen Nebenflüssen vor. Der Paraná ist nach dem Amazonas der größte Strom in Südamerika. Er entsteht in Mittelbrasilien aus dem Zusammenfluss von Rio Paranaíba und Rio Grande und mündet nach dem Zusammenfluss mit dem Uruguay in den Rio de la Plata, wobei er Brasilien, Paraguay und Argentinien durchfließt.

Aquaristik[Bearbeiten]

Die friedlichen Tiere sind beliebte Aquarienfische, die sich meist in der mittleren und oberen Wasserzone aufhalten. Sie stellen keine besonderen Anforderungen an die Wasserqualität und sind auch relativ leicht nachzuzüchten. Allerdings muss hierbei berücksichtigt werden, dass die Freilaicher zugleich auch Laichräuber sind, die Elterntiere daher nach dem Ablaichen herausgefangen werden sollten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rotflossensalmler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien