Rothaus Regio-Tour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Rothaus Regio-Tour ist ein internationales Etappenrennen in der UCI-Kategorie 2.1, das jährlich im August in der Dreiländerregion Deutschland-Frankreich-Schweiz stattfindet.

Gegründet wurde das Rennen 1985 in Gundelfingen bei Freiburg von Rudi Renz. Seitdem hat sich das fünftägige Etappenrennen Rothaus Regio-Tour zu einem der hochklassigen Mehrtagesrennen in Deutschland entwickelt und fand im Jahre 2009 zum 25. Mal statt. Traditionell wird eine Etappe auf französischem Boden durch das Elsass ausgetragen. Die Tour endete bis 2010 stets mit einer Etappe in Vogtsburg am Kaiserstuhl.

Die Rothaus Regio-Tour war bis zuletzt Teil der 2005 neu gegründeten UCI Europe Tour und der damaligen Internationalen Deutschen Meisterschaft.

Titelsponsor ist die Badische Staatsbrauerei Rothaus.

2009 fand die Rothaus Regio-Tour erstmals als Juniorenrennen mit Nationalmannschaften vom 20. bis 23. August statt. Anstelle der Profi-Radsportler traten nun die besten 17 und 18 Jahre alten Radsportler an und kämpften auf den vier Etappen durch das Markgräflerland, das Elsass, entlang des Hochrheins und durch den Kaiserstuhl um Siege.

Siegerliste seit 2009 (Junioren)[Bearbeiten]

Siegerliste[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Michael Dörfler: Regio-Tour: Ein Sieger aus dem Nichts. In: Badische Zeitung, 23. August 2010. Abgerufen am 23. August 2010.

Weblinks[Bearbeiten]