Rotschulterbussard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rotschulterbussard
Rotschulterbussard (Buteo l. lineatus), adult

Rotschulterbussard (Buteo l. lineatus), adult

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Greifvögel (Accipitriformes)
Familie: Habichtartige (Accipitridae)
Gattung: Bussarde (Buteo)
Art: Rotschulterbussard
Wissenschaftlicher Name
Buteo lineatus
Gmelin, 1788
juveniler Rotschulterbussard im 2. Kalenderjahr
adulter Rotschulterbussard im Flug

Der Rotschulterbussard (Buteo lineatus) ist ein Vertreter der Echten Bussarde (Gattung Buteo) aus der Familie der Habichtartigen (Accipitridae). Er kommt in Nordamerika vor.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Rotschulterbussard ist 38 bis 48 Zentimeter lang und hat eine Spannweite von 94 bis 107 Zentimeter. Er ist ein mittelgroßer, schlanker Bussard und hat einen vergleichsweise langen Schwanz und lange Beine. Im Flug sind sichelförmige gelbliche Abzeichen im basalen Bereich der äußeren Handschwingen sehen.

Der Flug der Unterart B. l. elegans erinnert an die Vertreter der Gattung Accipiter, z. B. an den Habicht, mit schnellen Flügelschlägen gefolgt von einer Gleitflugphase mit gebogenen Flügeln. Die Unterart B. l. lineatus fliegt dagegen eher wie der Breitschwingenbussard mit langsameren Flügelschlägen. Der Rotschulterbussard segelt mit flach gestreckten Flügeln und rüttelt nicht.

Altvögel[Bearbeiten]

Bei adulten Rotschulterbussarden sind die Schultern und die kleinen Flügeldecken rötlich, die Oberseite ist intensiv weiß gefleckt. Der Schwanz ist schwarz und hat 4 weiße Querbinden und eine dünne weiße Terminalbinde. Die Iris ist braun.

Jungvögel[Bearbeiten]

Das Gefieder der juvenilen Rotschulterbussarde kann in unterschiedlichen Färbungen auftreten. Jungvögel der Unterart B. l. lineatus sind auf der Brust deutlich mehr dünn gestreift und ähneln dem Breitschwingenbussard. Die anderen, östlichen Unterarten haben eine gröbere Zeichnung auf der Unterseite. Jungvögel der Unterart B. l. elegans sind verhältnismäßig dunkel und ähneln mit den bräunlichen Schultern und den weißen Flecken auf der Oberseite den Altvögeln. Der Schwanz hat viele braune Querbinden, die Iris ist hellgrau.

Lautäußerungen[Bearbeiten]

Der Ruf ist ein klares, hohes „kii-ah“ oder „kah“ und erfolgt in gleichmäßigen Abständen.

Verbreitung[Bearbeiten]

Verbreitungsgebiet von Buteo lineatus
orange: Sommervogel
grün: ganzjährig
blau: außerbrutzeitlich

Der Rotschulterbussard kommt im Osten Nordamerikas vom Süden Kanadas bis nach Mexiko und in einem schmalen Streifen an der Westküste von Kalifornien und auf der Baja California, der Halbinsel im Norden von Mexiko, vor.

Lebensraum[Bearbeiten]

Der Rotschulterbussard lebt in feuchten Mischwäldern, oft in der Nähe von Gewässern, im Westen auch in trockeneren Wäldern. Er kommt bis in Höhen von 1000 Metern, während des Zugs und im Winter auch bis in 2500 Meter Höhe vor. In Québec bevorzugt er die Amerikanische Buche und den Zucker-Ahorn als Nestbaum.[1]

Wanderungen[Bearbeiten]

Der Rotschulterbussard ist Teilzieher. Individuen aus Kanada und Neu England überwintern in den USA unterhalb 40°N.[2][3] Einige Individuen überwintern im Durchzugsgebiet Maryland, der größte Teil des Durchzugs findet hier von Anfang März bis Anfang April und von Ende September bis Mitte November statt.[4] Rotschulterbussarde überfliegen während des Zuges selten Meere.

Systematik[Bearbeiten]

Es gibt 5 Unterarten des Rotschulterbussards:

  • B. l. lineatus - die Nominatform, ist im Osten Nordamerikas bis in den Süden von Missouri und South Carolina verbreitet und hat dunkle Streifen auf der roten Brust.
  • B. l. alleni - ist im Osten von Oklahoma und Osten von Texas bis in den Süden von South Carolina und Florida verbreitet; sie ist kleiner als die Nominatform und hat einen grauen Anflug auf Kopf und Rücken, die dunklen Streifen auf der Brust fehlen meistens.
  • B. l. extimus - kommt in Zentral- und Südflorida vor und ist die kleinste und hellste Unterart.
  • B. l. elegans - kommt vom Südwesten von Oregon bis zur Baja California vor und sieht der folgenden Unterart ähnlich.
  • B. l. texanus - kommt im Süden von Zentraltexas bis nach Zentralmexiko vor und ist deutlich bräunlicher auf der Unterseite als die Nominatform.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Morris, M. M. J.; Penak, B. L.; Lemon, R. E.; Bird, D. M. (1982): Characteristics of Red-Shouldered Hawk Buteo lineatus Nest Sites in Southwestern Quebec. Canadian Field - Naturalist 96, Heft 2: S. 139-142 [1]
  2. Brown, L. H. & Amadon, D. (1968): Eagles, hawks and falcons of the world. Feltham.
  3. Godfrey, W. E. (1966): The Birds of Canada. Ottawa.
  4. Stewart, R. E. & Robbins, C. S. (1958): Birds of Maryland and the District of Columbia. North Amer. Fauna 62, Washington.

Literatur[Bearbeiten]

  • Field Guide to the birds of North America. 4th fully rev. and updated Ed., National Geographic Society, 2002. ISBN 0-7922-6877-6
  • Cramp, S. & Simmons, K. E. L. (Hrsg.) (1980): The Birds of the Western Palearctic, Vol. II Hawks to Bustards. Oxford University Press, Oxford. ISBN 0-19-857505-X
  • J. Ferguson-Lees, D. A. Christie: Raptors of the World. Princeton University Press/Christopher Helm, London 2005. ISBN 0-691-12684-4

Weblinks[Bearbeiten]