Rottelsdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.58305555555611.683055555556162Koordinaten: 51° 34′ 59″ N, 11° 40′ 59″ O

Rottelsdorf
Stadt Gerbstedt
Höhe: 162 m
Fläche: 7,98 km²
Einwohner: 324 (31. Dez. 2009)
Eingemeindung: 1. Januar 2010
Postleitzahl: 06295
Vorwahl: 034773
Gerbstedt (Ortschaft) Augsdorf Rottelsdorf Freist Friedeburg (Saale) Friedeburgerhütte Heiligenthal Hübitz Ihlewitz Rottelsdorf Siersleben Welfesholz Zabenstedt Landkreis Mansfeld-SüdharzKarte
Über dieses Bild

Lage von Rottelsdorf in Gerbstedt

Die Dorfkirche von Rottelsdorf

Rottelsdorf ist eine Ortschaft der Stadt Gerbstedt im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt. Zur Ortschaft Rottelsdorf gehören die beiden nicht zusammengewachsenen Dörfer Rottelsdorf und Bösenburg.

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Rottelsdorf ist der südlichste Ortsteil der Stadt Gerbstedt, er liegt ca. 11 km nordöstlich von Eisleben und 7 km südlich des Hauptortes Gerbstedt auf der Mansfelder Platte, einem niedrigen Mittelgebirgsplateau. Östlich des Dorfes mündet eine Feldmulde in die Feldmulde, in der der Bach Fleischgraben fließt. Dieses Tal von Osten nach Westes durch das Haufendorf, am Fleischgraben liegen der Dorfplatz und die Dorfkirche St. Simon und Judas. Im Westen des Ortes befindet sich ein Teich, hier beginnt das Tal des Fleischgrabens, bis nach Bösenburg hin tiefer und steiler zu werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. Januar 2010 schlossen sich die Gemeinden Rottelsdorf, Augsdorf, Friedeburgerhütte, Hübitz, Ihlewitz, Siersleben, Welfesholz und Zabenstedt mit der Stadt Gerbstedt zur neuen Stadt Gerbstedt zusammen.[1] Die Verwaltungsgemeinschaft Gerbstedt, zu der Rottelsdorf gehörte, wurde aufgelöst.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Wirtschaftliche Grundlage des Ortes ist die Landwirtschaft. Sowie die Windenergie mittels des großen Windparks Rottelsdorf-Beesenstedt, welcher jährlich vergrößert wird. Derzeit sind drei neue Anlagen in Bau und mehrere in Planung.

Verkehr[Bearbeiten]

Zur Bundesstraße 180, die Aschersleben und Eisleben verbindet, sind es in westlicher Richtung 9,3 km.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2010