Rouge (Kosmetik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rougepuder und Pinsel.
Einzelnes Rouge-Döschen

Rouge (gesprochen ruːʒ, von französisch rouge: rot) ist ein Kosmetikartikel, der dazu dient, die Gesichtsfarbe (den Teint) so zu verändern, dass die Wangen röter, somit jugendlicher und „gesünder“ erscheinen. Es besteht häufig aus einem talkumartigen Puder, das mit rotem Farbstoff versetzt ist.

Dabei dient als Farbstoff der Gehalt des Safflors, eine mit Rosenöl parfümierte Lösung von Karmin in Salmiakgeist und Rosenwasser oder eine Mischung von Karmin oder Safflorrot mit Talk. Ebenfalls ein gut brauchbares Rouge ergibt das Schnouda, eine farblose Mischung von Alloxan (aus Harnsäure bereitet) mit Cold Cream, welche die Haut rot färbt.

Aufgetragen wird es mit einem Rougepinsel. Das Rougieren der Wangen stammt noch aus der Zeit Ludwigs des XVI., als eine vornehme Blässe zwar noch als adliges Standesmerkmal galt, Abwechslungen aber auch zur Mode gehörten. Auf die zuvor weiß gepuderten Gesichter wurde ein wenig Rot aufgetupft.

Aufbewahrt wird Rouge in kleinen, höchstens handtellergroßen, flachen Dosen.

Heutzutage findet man zum Tönen der Wangen nicht nur rouge, sondern auch andere Farbtöne wie blau, violett, rosé, terrakotta.

Siehe auch: Schminke

Literatur[Bearbeiten]

  • Umbach: Kosmetik und Hygiene. 3. Auflage 2004, Wiley-VCH Verlag, Weinheim, S. 316–323, ISBN 3-527-30996-9.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rouge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien