Roussy-le-Village

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roussy-le-Village
Wappen von Roussy-le-Village
Roussy-le-Village (Frankreich)
Roussy-le-Village
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Thionville-Est
Kanton Cattenom
Koordinaten 49° 27′ N, 6° 10′ O49.4572222222226.1736111111111221Koordinaten: 49° 27′ N, 6° 10′ O
Höhe 190–259 m
Fläche 12,50 km²
Einwohner 1.238 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 99 Einw./km²
Postleitzahl 57330
INSEE-Code

Blick auf die Kirche Saint-Denis

Roussy-le-Village (deutsch Rüttgen, lothringisch Rëttgen) ist eine französische Gemeinde mit 1238 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen.

Geografie[Bearbeiten]

Roussy liegt etwa zehn Kilometer nördlich von Thionville, nahe der Grenze zu Luxemburg. An der Nordgrenze der Gemeinde liegt der Hof Sainte-Cécile (Sankt Cäcilienhof).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort gehört seit 1769, mit einer Unterbrechung von 1871 bis 1918 (Reichsland Elsaß-Lothringen), zu Frankreich und ist von großen Waldgebieten umgeben.

1812 wurde das Nachbardorf Roussy-le-Bourg (Burg Rüttgen) eingemeindet, 1826 Dodenom (Dodenhofen).

Siehe auch Herrschaft Roussy

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 621 614 677 794 934 962 1142

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten]

  • Nikolaus Jung (Landtagsabgeordneter) (* 1852), Abgeordneter im Landtag des Reichslandes Elsaß-Lothringen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Roussy-le-Village – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien