Route der Industriekultur im Nordwesten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Route der Industriekultur im Nordwesten ist eine virtuelle Verbindung von Standorten und Eisenbahnlinien im Land Bremen und im Nordwesten Niedersachsens.[1] Die Route ist Teil der Europäischen Route der Industriekultur, deren Konzeption die Initiatoren übernommen haben. Die Route der Industriekultur im Nordwesten existiert seit 2010.

Initiatoren[Bearbeiten]

Die Route der Industriekultur im Nordwesten wird von den Nordwolle-Museen in Delmenhorst[2], dem Stadtmarketing Delmenhorst[3], der Metropolregion Bremen-Oldenburg e. V.[4] sowie der European Route of Industrial Heritage[5] betrieben.

Ziel der Route[Bearbeiten]

Die Initiatoren wollen ein Bewusstsein dafür schaffen, dass der Satz: „Industriegeschichte ist woanders.“ auf den Nordwesten Deutschlands nicht zutreffe. Zwar weiche die Entwicklung der Region von der deutschen „Kernindustrialisierung“ im 19. Jahrhundert ab; gleichwohl weise sie alle historisch typischen Züge und Merkmale einer Industrialisierung auf: Landwirtschaft und Gewerbe seien aus traditionellen Formen des Wirtschaftens herausgelöst worden und in das überregionale Marktgeschehen eingetreten. Die Mechanisierung der Landbewirtschaftung habe den Aufbau einer modernen und effektiven (Verkehrs-)Infrastruktur nach sich gezogen.[6] Das Angebotsspektrum der Route reicht von der Geschichte intensivierter Torfverwertung über die Tabak- und Textilindustrie, die Schifffahrt und Hafenindustrie, bis hin zur Modernisierung des Feuerlöschwesens.

Stationen der Route[Bearbeiten]

  1. Nordwolle Delmenhorst – Nordwestdeutsches Museum für Industriekultur
  2. Historische Kleinbahn Jan Harpstedt
  3. Dampfkornbranntweinbrennereimuseum Wildeshausen
  4. Industriemuseum Lohne
  5. Tuchmacher-Museum Bramsche
  6. Museum Industriekultur Osnabrück
  7. Feuerwehrmuseum Salzbergen
  8. Meyer Werft Papenburg
  9. Moor- und Fehnmuseum Elisabethfehn
  10. Küstenmuseum Wilhelmshaven
  11. Schiffahrtsmuseum der Oldenburgischen Weserhäfen Brake (Unterweser) und Elsfleth
  12. Historisches Museum Bremerhaven
  13. Speicher XI in Bremen mit dem Hafenmuseum
  14. Niedersächsisches Kleinbahn-Museum Bruchhausen-Vilsen
  15. Pingelheini Museumsbahn Bremen-Thedinghausen
  16. Kaffkieker Grafschaft Hoya

Das Norddeutsche Museum für Industriekultur und die Meyer Werft bilden zwei von 25 Ankerpunkten der Europäischen Route der Industriekultur in Deutschland.[7]


Literatur[Bearbeiten]

  • Ralf Rummel-Suhrcke: Route der Industriekultur im Nordwesten. Oldenburg. Isensee. 2009. 65 S.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Karte mit den Standorten der Route
  2. Homepage der Nordwolle-Museen
  3. Homepage des Stadtmarketing Delmenhorst
  4. Homepage der Metropolregion Bremen-Oldenburg e. V.
  5. Homepage der ERIH/Europäischen Route der Industriekultur
  6. Route der Industriekultur im Nordwesten. Ein Wegbegleiter zur Industriekultur im Nordwesten Deutschlands
  7. European Route of Industrial Heritage: Ankerpunkte in Deutschland