Route der Klöster von Valencia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Die Route der Klöster von Valencia (spanisch Ruta de los Monasterios de Valencia) ist ein Fernwanderweg, der in der Stadt Gandía (38.966666666667-0.18222222222222) an der spanischen Mittelmeerküste beginnt und nach ca. 90 Kilometern in Alzira (39.15-0.43333333333333) im Landesinneren endet. In seinem Verlauf durch die zentrale Region der Provinz Valencia berührt er fünf bedeutende Klosteranlagen, deren Ursprung bis in das 13. Jahrhundert zurückreicht. Die Route wurde 2008 etabliert, sie ist als GR-236 markiert.[1][2] Neben dem Fußweg, der in etwa vier Tagen zurückgelegt werden kann, gibt es die Möglichkeit, die Sehenswürdigkeiten mit dem Auto anzufahren.

Klöster[Bearbeiten]

Route GR-236[Bearbeiten]

  Bezeichnung Route Verkehrsmittel
GR-236 Route der Klöster von Valencia Gandía - Almoines - Beniarjó - Beniflá - Palma de Gandía - Kloster Sant Jeroni de Cotalba - Rótova - Alfauir - Almiserà - Castillo de Vilella - Luchente - Kloster del Corpus Christi - Castillo de Xio - Pinet - Bárig - Simat de la Valldigna - Kloster Santa María de la Valldigna - Benifairó de la Valldigna - Kloster Aguas Vivas - La Barraca de Aguas Vivas - Kloster Santa Maria de la Murta - Alzira
  • Zu Fuß
  • Auto
  • Fahrrad (MTB)
  • Zu Pferd

Literatur[Bearbeiten]

  • Bernat Montagud Piera. "Monasterios Valencianos". Generalitat Valenciana, Conselleria de Cultura, Educació i Ciència. Rutes d'aproximació al patrimoni cultural valencià, Volumen nº 3. 1984. ISBN 8475790224 (Spanische)
  • María Desamparados Cabanes Pecourt. Los monasterios valencianos. Universität Valencia. Facultad de Filosofía y Letras, Departamento de Historia Medieval. 1974. ISBN 8460060365 (Spanische)
  • Carlos Sarthou Carreres. "Monasterios Valencianos: su historia y su arte". La Semana Gráfica, Valencia, 1943. (Spanische)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Route der Klöster von Valencia.
  2. Route der Klöster von Valencia: El Pas del Pobre.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]