Rovsing-Zeichen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Rovsing-Zeichen (nach Niels Thorkild Rovsing, dänischer Chirurg, 1862 bis 1927) bezeichnet man die bei einer Appendizitis („Blinddarmentzündung“) im Bereich des rechten Unterbauchs auslösbaren Schmerzen, die durch das rückwärtsgerichtete Ausstreichen des Dickdarms (Colon) gegen den Uhrzeigersinn (zum Wurmfortsatz hin) entstehen. Das Auslösen des Rovsing-Zeichens ist nicht spezifisch für die Appendizitis, ebenso wenig wie die Nicht-Auslösbarkeit eine solche ausschließt. Das Zeichen ist daher nur im Kontext mit anderen klinischen Befunden zu verwerten.

Literatur[Bearbeiten]

  • N. T. Rovsing: Indirektes Hervorrufen des typischen Schmerzes an McBurney's Punkt. Ein Beitrag zur Diagnostik der Appendicitis und Typhlitis. Zentralblatt für Chirurgie, Leipzig, 1907, 34: 1257–1259. (Originalpublikation)
  • Davey WW: Rovsing's sign. Br Med J. 1956 Jul 7;2(4983):28-30. PMID 13329371
  • H. Brünner: Erkrankungen der Appendix vermiformis in K. Vossschulte, F. Kümmerle, H.J. Peiper, S. Weller (Hrg.): Lehrbuch der Chirurgie, 7. Aufl., S. 22.86 ff, Georg Thieme Verlag, Stuttgart - New Yorck, 1982, ISBN 3-13-347607-6

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Blumberg-Zeichen

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!