Roy Kinnear

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roy Mitchell Kinnear (* 8. Januar 1934 in Wigan, Vereinigtes Königreich; † 20. September 1988 in Madrid, Spanien) war ein britischer Schauspieler.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Kinnear besuchte die Royal Academy of Dramatic Art. Er wurde später zu einem geschätzten Mitglied in Joan Littlewoods Theatre Workshop Ensemble. Größere Bekanntheit erlangte er 1962 durch sein Erscheinen in der satirischen Fernsehshow That was the Week that was der BBC. Von da an wirkte er in mehr als 120 TV-Filmen, Serien und Spielfilmen mit.

Wegen seiner Figur – Kinnear war schon als Junge übergewichtig und wurde in späteren Jahren noch fülliger – wurde er auf das komödiantische Fach festgelegt. Er war einer der Lieblingsschauspieler von Richard Lester und spielte seit dem Beatles-Film Help! mit großem Erfolg in nahezu sämtlichen Produktionen des Regisseurs mit.

Kinnear verunglückte 1988 bei Dreharbeiten zu dem Film Die Rückkehr der Musketiere: Bei einem Sturz von einem Pferd zog er sich einen Beckenbruch zu und starb in einer Klinik in Madrid einen Tag später an Herzversagen.[1]

Regisseur und Freund Richard Lester beendete als direkte Konsequenz dieses Unfalls seine Filmkarriere. Sechs Jahre später wurde in ehrenvollem Angedenken die Roy Kinnear Foundation ins Leben gerufen. Diese unterhält ein Haus im englischen Twickenham, wo für schwerstbehinderte junge Menschen ein Heim geschaffen wurde.

Er hinterließ drei Kinder. Sein Sohn Rory Kinnear (* 1978) ist ebenfalls Schauspieler.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNYT 23. August 1988. Abgerufen am 1. Januar 2012.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatMy unforgettable father, Roy. In: The Observer. 11. Februar 2007, abgerufen am 14. Januar 2011 (englisch).