Royal Mouscron-Péruwelz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mouscron-Péruwelz
Royal Mouscron-Péruwelz logo.png
Voller Name Royal Mouscron-Péruwelz
Gegründet 10. Juli 1921
Stadion Stade Le Canonnier, Mouscron
Plätze 11 300
Präsident Edward Van Daele
Trainer Rachid Chihab
Liga Zweite Division (Belgien)
2013/14 4. (Aufstieg über Play-Off-Spiele)
Heim
Auswärts

Royal Mouscron-Péruwelz ist ein, aus einer Fusion hervorgegangener, belgischer Fußballverein aus Mouscron. Er ist 2013/14 in die Jupiler Pro League aufgestiegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem finanziellen Bankrott des Excelsior Mouscron und der Verweigerung einer Lizenz des Königlichen Belgischen Fußballverbands nahm die Stadt Verhandlungen mit dem RRC Péruwelz über eine Fusion auf. Am 11. März 2010 unterschrieben die Verantwortlichen einen Vertrag. Die Schulden in Höhe von 100 000 Euro wurden übernommen und die Stadt verpflichtete sich, das Trainingscenter "Futurosport" zu erhalten. Der neue Verein Royal Mouscron-Péruwelz übernahm den R.R.C. Peruwelz, erhielt dessen Lizenznummer 216 und behielt die Vereinsfarben Rot und Blau bei.

In der ersten Saison spielte der Verein in der 4. Liga und stieg im Folgenden in die 3. Liga in die Division A auf. Die Saison 2011/12 konnte der Verein als Meister der Liga für sich entscheiden und stieg direkt in die Zweite Division auf. Die folgende Saison beendete Royal Mouscron-Péruwelz als Zweiter und Qualifizierte sich damit für ein Play-Off, verlor aber. 2014 wurde Mouscron-Péruwelz Vierter und qualifizierte sich damit erneut für die Play-Offs und konnte in die Erste Division aufsteigen.

Kader[Bearbeiten]

Der Kader in der Saison 2013/14 besteht aus:

Nr. Nationalität Name
Tor
1 FranzoseFranzose Melvin Adrien
13 BelgierBelgier Patrick De Vlaminck
16 FranzoseFranzose Alexandre Oukidja (ausgeliehen vom OSC Lille)
Abwehr
3 FranzoseFranzose Kévin Boli
5 FranzoseFranzose Stéphane Pichot
8 AlgerierAlgerier Omar Benzerga
14 BelgierBelgier Jérémy Huyghebaert
25 FranzoseFranzose Benjamin Delacourt
26 BelgierBelgier Kevin Vandendriessche
29 FranzoseFranzose Thibault Peyre (ausgeliehen vom OSC Lille)
Mittelfeld
6 FranzoseFranzose Julian Michel (ausgeliehen vom Lille)
9 FranzoseFranzose Anice Badri (ausgeliehen vom Lille)
12 BelgierBelgier Vincent Provoost
18 BelgierBelgier Jérémy Houzé
19 FranzoseFranzose Samuel Dog
22 AlgerierAlgerier Seïd Khiter
27 FranzoseFranzose Sébastien Pennacchio (ausgeliehen vom Lille)
Sturm
4 BelgierBelgier Florentin Van Roy
10 FranzoseFranzose Sébastien Aliotte
11 FranzoseFranzose Dimitri Mohamed
23 ElfenbeinküsterElfenbeinküster Abdoulaye Diaby (ausgeliehen vom Lille)
24 FranzoseFranzose Sanaa Altama
28 FranzoseFranzose Nicolas Perez (ausgeliehen vom Lille)
30 KoateKoate Marin Jakoli
31 FranzoseFranzose Harlem Gnohéré (ausgeliehen von Sporting Charleroi)

Weblinks[Bearbeiten]