Royal Regiment of Scotland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Royal Regiment of Scotland (SCOTS) ist ein Infanterieregiment der British Army. Es wurde 2006 durch Zusammenlegung mehrerer anderer Regimenter gebildet und ist heute das einzige schottische Linienregiment.

Organisation[Bearbeiten]

Die traditionellen Rekrutierungsgebiete der fünf aktiven Bataillone

Das Regiment wurde am 28. März 2006 als Teil der Restrukturierung der britischen Streitkräfte neu aufgestellt. Es umfasste sechs Bataillone der regulären Armee sowie zwei Bataillone der Territorial Army. Im August 2006 wurden nochmals zwei der regulären Bataillone zusammengefasst. Die Kommandobehörde des Regiments ist die Scottish Division, wobei es das einzige Regiment unter deren Befehl ist. Im Einsatz sind die Bataillone verschiedenen Brigaden unterstellt und füllen unterschiedliche Rollen aus.

Reguläre Bataillone:

  • 1. Bataillon - The Royal Scots Borderers, gebildet aus Royal Scots und King's Own Scottish Borderers (19. leichte Brigade, leichte Infanterie)
  • 2. Bataillon - The Royal Highland Fusiliers (52. Infanteriebrigade, leichte Infanterie)
  • 3. Bataillon - The Black Watch (19. leichte Brigade, leichte Infanterie) Garnison: Fort George, Inverness
  • 4. Bataillon - The Highlanders (Seaforth, Gordons and Camerons) (7. Panzerbrigade, mechanisierte Infanterie)
  • 5. Bataillon - The Argyll and Sutherland Highlanders (16. Luftlandebrigade, Luftlandetruppen/leichte Infanterie)

Bataillone der Territorial Army (beide 51. [schottische] Brigade):

  • 6. Bataillon - 52nd Lowland
  • 7. Bataillon - 51st Highland

Das Regimentshauptquartier befindet sich in Edinburgh Castle, wo das Regiment auch den Wachdienst verrichtet. Die Bataillone sind an ihren jeweiligen Einsatzstandorten stationiert, so das 4. Bataillon derzeit in Bad Fallingbostel/Niedersachsen.

Uniform und Brauchtum[Bearbeiten]

Zur Dienstuniform, die unter anderem im Wachdienst und zu förmlichen Anlässen getragen wird, gehören ein Kilt und der Glengarry mit einer schwarz-weißen Hahnenfeder. Der Uniformgürtel des Regiments zeigt den Tartan des Clans Campbell bzw. den sog. „government tartan“. In Kampfuniform tragen die Angehörigen der einzelnen Bataillone zur Unterscheidung verschieden gefärbte Federbüsche („Hackle“) am Tam o Shanter, der Barett ähnlichen Kopfbedeckung.

Das Regimentsabzeichen ist aus dem Andreaskreuz und dem schottischen Löwen mit Krone gebildet und zeigt das Motto „Nemo me impune lacessit“ („Niemand reizt mich ungestraft“). Es wird an der Kopfbedeckung getragen (Barett oder Glengarry).

Der Regimentschef des Royal Regiment of Scotland ist HM The Queen, zusätzlich haben die einzelnen Bataillone Ehrenoberste (Royal Colonels) aus den Reihen der britischen Königsfamilie.
Die aktuelle Regimentsfahne wurde am 2. Juli 2011 von der Königin übergeben.[1]

Das Regiment verfügt über eine eigene Militärkapelle (Pipes and Drums) im Corps of Army Music.

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Royal Regiment of Scotland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.royal.gov.uk/LatestNewsandDiary/Speechesandarticles/2011/TheQueensspeechtotheRoyalRegimentofScotland2July20.aspx www.royal.gov.uk 2. Juli 2011