Royal Tank Regiment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das 2. Royal Tank Regiment (2 RTR Badger) während eines Manövers auf dem NATO-Truppenübungsplatz Bergen

Das Royal Tank Regiment (kurz RTR; auch Tank Corps und Royal Tank Corps) ist ein Verband der britischen Armee. Es ist ein in zwei Einheiten von Bataillonsstärke, die aber entsprechend dem britischen Brauch für Kavallerie-Einheiten Regimenter genannt werden, unterteiltes Regiment des Royal Armoured Corps. Es gibt das First Royal Tank Regiment (1 RTR) und das Second Royal Tank Regiment (2 RTR). Das Motto des Regiments ist Fear Naught (Fürchte nichts!).

Geschichte[Bearbeiten]

Die Aufstellung des Royal Tank Regiments folgte der Erfindung von Panzern (engl. Tanks). Panzer wurden erstmals im September 1916, während der Schlacht an der Somme, im Ersten Weltkrieg bei Flers eingesetzt. Zu dieser Zeit wurden sechs Panzerkompanien als harte Abteilung des Maschinengewehrkorps gruppiert.

Nachdem diese Abteilung am 28. Juli 1917 auf königlichen Befehl vom Maschinengewehrkorps getrennt wurde, bekam sie den offiziellen Status Tank Corps. Die sechs Kompanien wurden zu Tank Corps Bataillonen erweitert und bis Dezember 1918 auf 26 Regimenter aufgestockt. Eine besondere Bedeutung hatte das Royal Tank Regiment 1917 in der Schlacht von Cambrai, bei der die Briten mit über 400 Panzern versuchten, die deutsche Siegfriedstellung zu überwinden. Während des Ersten Weltkrieges wurden vier Mitglieder des Royal Tank Regiments mit dem Victoriakreuz ausgezeichnet.

Nach dem Krieg wurde das Tank Corps auf eine Größe von vier Regimentern reduziert. 1923 wurde es von Georg V. offiziell Royal (Tank Corps) genannt. 1939 wurde die Bezeichnung Corps in Regiment geändert.

Das Regiment wurde erneut erweitert, als viele Einheiten des Royal Tank Regiments in Schlachten und Operationen des Zweiten Weltkrieges, einschließlich der Schlacht um Dünkirchen, El Alamein und der Operation Overlord, teilnahmen. Beim D-Day setzte das Royal Tank Regiment sogenannte Hobart’s Funnies, Panzer mit spezieller Ausrüstung, beispielsweise zum Minenzerstören, ein. Zwei Soldaten des Royal Tank Regiments bekamen nach dem Zweiten Weltkrieg das Victoriakreuz; außerdem wurden diverse andere Auszeichnungen an Regimentsangehörige verliehen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Royal Tank Regiment wieder auf zwei Regimenter (1 RTR und 2 RTR) zurechtgestutzt. Die Einheit spielte jedoch weiter eine Rolle, beispielsweise im Kosovo

Der gegenwärtige Colonel-in-Chief des Regiments (Ehrenoberst) ist Königin Elisabeth II..

In 2014 werden die beiden Regimenter aufgrund weiterer Reduzierungen in der British Army zu einem Regiment zusammengelegt (Amalgamation). Das durch die Verschmelzung entstehende Regiment (Bataillonsstärke) wird künftig als Royal Tank Regiment bezeichnet.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Das Royal Tank Regiment benutzt(e) unter anderem folgende Fahrzeuge:

Weblinks[Bearbeiten]