Rubén Omar Romano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rubén Omar Romano Cachia (* 18. Mai 1958 in Buenos Aires, Argentinien) ist ein argentinischer Fußballtrainer. Derzeit trainiert er den mexikanischen Fußballverein CD Cruz Azul.

Er trainierte seit dem Jahre 1998 unterschiedliche Mannschaften, zuletzt Atlético Celaya von (1998 bis 2000), UAG Tecos (2000 bis 2001), Monarcas Morelia (2002 bis 2004) und CF Pachuca (2004). Seit Beginn der Saison 2005 ist er Trainer von CD Cruz Azul.

Romano wurde am 19. Juli 2005 von fünf Männern nach dem Training in der Nähe von Xochimilco entführt. Nach 65 Tagen konnte er durch eine gezielte Polizeiaktion aus einer Wohnung in einem Armenviertel im Stadtteil Iztapalapa von Mexiko-Stadt befreit werden. Romano wurde nicht verletzt. Sieben mutmaßliche Entführer konnten festgenommen werden.