Ruben Smith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NorwegenNorwegen Ruben Smith Eishockeyspieler
Ruben Smith
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. April 1987
Geburtsort Stavanger, Norwegen
Größe 182 cm
Gewicht 75 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Spielerkarriere
2003–2010 Storhamar Dragons
2010–2011 Rosenborg Ishockeyklubb
seit 2011 Stavanger Oilers

Ruben Smith (* 15. April 1987 in Stavanger) ist ein norwegischer Eishockeytorwart, der seit Januar 2011 bei den Stavanger Oilers in der norwegischen GET-ligaen unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Smith im Trikot der Stavanger Oilers

Smith begann seine Karriere bei Viking/Siddis in seiner Heimatstadt und wechselte später zu den Nachwuchsmannschaften des Storhamar IK. Während der Spielzeit 2005/06 debütierte er in der GET-ligaen für die Herrenmannschaft des Vereins, die Storhamar Dragons. Seither gehört er dem Kader der Dragons an und ist seit 2007 deren Stammtorhüter. 2008 wurde er mit Storhamar Norwegischer Meister und wurde zudem als Playoff-MVP ausgezeichnet.

Im Sommer 2009 lief sein Vertrag aus und Ruben Smith entschied sich für ein Engagement in Finnland bei Jokijopat Joensuu in der zweitklassigen Mestis, doch der Transfer kam nicht zustande. Daher blieb Smith bei den Storhamar Dragons. Für die Saison 2010/11 unterschrieb er schließlich beim Rosenborg Ishockeyklubb. Diesen verließ er im Januar 2011 und wechselte innerhalb der GET-ligaen zu den Stavanger Oilers, mit denen er in den Playoffs Vizemeister wurde.

International[Bearbeiten]

Ruben Smith spielte bei diversen internationalen Turnieren für die Junioren-Nationalmannschaften Norwegens. So nahm er an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2006 und U20-Junioren-B-Weltmeisterschaft 2007 teil.

2008 wurde er für die Weltmeisterschaft der Herren nominiert, wo er sein erstes WM-Spiel absolvierte, das mit 1:9 gegen die USA verloren ging.[1] Ein Jahr später nahm er als Ersatztorhüter an der Weltmeisterschaft der Herren teil, wurde aber in keinem Spiel eingesetzt. Am Jahresende 2009 wurde Smith für die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver nominiert. Bei diesen blieb er als Ersatztorwart ohne Einsatz. Bei der Weltmeisterschaft 2010 stand er bei zwei Spielen zwischen den Pfosten, konnte mit einer Fangquote von 69,7 % allerdings nicht überzeugen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hockeygoalies.org, Profil Ruben Smith

Weblinks[Bearbeiten]