Rubensfigur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Paul Rubens, Ankunft der Maria de' Medici in Marseille (Detail)

Der Begriff Rubensfigur (oder Rubensfrau) ist eine Bezeichnung für Frauen mit üppiger Figur.

Die Bezeichnung geht auf Bilder des Barockmalers Peter Paul Rubens zurück. Dieser stellte in seinen in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts entstandenen Bildern insbesondere Frauen mit üppigen Rundungen dar. Der analogische Begriff hat sich in der Alltagssprache vor allem im Zusammenhang von Auseinandersetzungen über Schönheitsideale etabliert, in denen die Standpunkte anhand von Bildwerken der Kunst und der Fotografie verdeutlicht werden sollen.

Weblinks[Bearbeiten]