Rudolf Lettinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rudolf Lettinger (Rollenfoto 1905)

Rudolf Lettinger (* 26. Oktober 1865 in Hamburg; † 21. März 1937 in Berlin-Schöneberg) war ein deutscher Theater- und Filmschauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Auf Wunsch seines Vaters durchlief er nach Abschluss der Schule in einem kaufmännischen Betrieb eine Lehre, bevor er sich für eine Laufbahn als Schauspieler entschied. Am 2. März 1883 debütierte er in Schillers Räuber im schleswig-holsteinischen Eckernförde. Danach wechselte er für ein Jahr ans Theater nach Detmold, anschließend nach Heidelberg und für drei Jahre im Fach jugendlicher Held und Liebhaber nach Stettin.

Weitere Theaterstationen waren Magdeburg (1890), Nürnberg (1891/92) und Zürich (1893), bevor er bei einem mehrjährigen Engagement am Hoftheater Oldenburg den Wechsel ins Charakterfach schaffte. Von 1897 bis 1901 war er in Breslau zu sehen und kam 1901 nach Berlin ans Schillertheater. Er arbeitete mehrfach unter der Regie von Max Reinhardt. Besonders gerühmt wurden seine Darstellungen des Gessler in Wilhelm Tell sowie die Verkörperung des Cyrano von Bergerac. 1912 stieß er zum Stummfilm, wo er vielbeschäftigt in den verschiedensten Chargen als komischer Alter auftrat. Im Tonfilm spielte er kaum noch eine Rolle, als letzte bekannte Filmmitwirkung gilt der Film Emil und die Detektive aus dem Jahr 1931.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1924: Die große Unbekannte
  • 1924: Das Spiel mit dem Schicksal
  • 1924: Die Bacchantin
  • 1924: Gehetzte Menschen
  • 1925: Bismarck, 1. Teil
  • 1925: Die Zirkusprinzessin
  • 1925: Die Frau mit dem Etwas
  • 1925: Luxusweibchen
  • 1925: Der Mann auf dem Kometen
  • 1925: Am besten gefällt mir die Lore
  • 1925: Die große Gelegenheit
  • 1925: Die Kleine aus Amerika
  • 1925: Hanseaten
  • 1926: Der Jüngling aus der Konfektion
  • 1926: Der gute Ruf
  • 1926: Zopf und Schwert - Eine tolle Prinzessin
  • 1926: Junges Blut
  • 1926: Die Gesunkenen
  • 1927: Primanerliebe
  • 1927: Bismarck 1862–1898
  • 1927: Die Piraten der Ostseebäder
  • 1927: Da hält die Welt den Atem an
  • 1927: Der Katzensteg
  • 1927: Die Ausgestoßenen
  • 1927: Was die Kinder ihren Eltern verschweigen
  • 1927: Die heilige Lüge
  • 1927: Die schönsten Beine von Berlin
  • 1927: Petronella - Das Geheimnis der Berge
  • 1927: Der König der Mittelstürmer
  • 1928: Schneeschuhbanditen
  • 1928: Die große Abenteuerin
  • 1928: Luther – Ein Film der deutschen Reformation
  • 1928: Mädchen, hütet Euch!
  • 1928: Die von der Scholle sind
  • 1928: Wolga Wolga
  • 1929: Hütet euch vor leichten Frauen
  • 1929: Madame Lu, die Frau für diskrete Beratung
  • 1929: Der Sittenrichter
  • 1930: Zeugen gesucht
  • 1930: Die Jugendgeliebte
  • 1930: Freiheit in Fesseln
  • 1931: Der Liebesarzt
  • 1931: Zweierlei Moral
  • 1931: In Wien hab' ich einmal ein Mädel geliebt
  • 1931: Emil und die Detektive

Literatur[Bearbeiten]

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 5: L – N. Rudolf Lettinger – Lloyd Nolan. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 6.

Weblinks[Bearbeiten]