Rudolf Watzl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rudolf Watzl (* 14. April 1882 in Wien; † 15. August 1915) war österreichischer Ringer in der Leichtgewichtsklasse.

Watzl begann erst im Alter von 22 Jahren mit dem regelmäßigen Training im "Ersten Wiener Ringsportclub". 1906 reiste er mit lediglich einigen kleineren Erfolgen zu den olympischen Zwischenspielen nach Athen. Dort konnte er überraschend alle Kämpfe seiner Klasse gewinnen und sich die Goldmedaille sichern. Im Zusatzbewerb aller Klassensieger schlug er sich ebenfalls hervorragend und wurde Dritter. Nach diesen beiden Medaillen blieben allerdings weitere Erfolge aus. Watzl starb völlig überraschend im Alter von 33 Jahren.

Weblinks[Bearbeiten]