Rufus (Name)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Name Rufus war ursprünglich ein römisches Cognomen und wurde später zu einem männlichen Vornamen.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten]

Rufus ist lateinisch „der Rote“.

Als Cognomen wurden damit in der Antike Personen benannt, die entweder durch ihre rote Haarfarbe oder ihre rötliche Hautfarbe auffielen oder beruflich mit roten Verschmutzungen (Gerber) in Kontakt kamen. Später wurde der Name jedoch nur noch für rothaarige Personen verwendet.

In nachantiker Zeit wurde Rufus zum Vornamen.

Varianten[Bearbeiten]

Namenstag[Bearbeiten]

Katholischer Namenstag ist der 21. November, zusammen mit den Abwandlungen.

  • Der Heilige Rufus soll ein Schüler des Apostel Paulus (Römer 16,13) und der Sohn des Simon von Kyrene gewesen sein (Mk 15,21).[1]

Bekannte Namensträger[Bearbeiten]

Antike Namensträger[Bearbeiten]


Rufus als Vorname[Bearbeiten]

Rufus als Beiname[Bearbeiten]

Rufus als Nachname[Bearbeiten]

Rufus als Namensbestandteil in der Biologie[Bearbeiten]

Im lateinischen Namen vieler Tiere wurde Rufus als Merkmal für eine Rotfärbung eingeführt. Beispiele hierfür sind:

Quelle[Bearbeiten]

  1. Ekkart Sauser: RUFUS von Rom. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 15, Bautz, Herzberg 1999, ISBN 3-88309-077-8, Sp. 1216.