Rugby-League-Regeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies sind die Regeln der Sportart Rugby League, aus der Sportarten-Familie des Rugbysports.

Typische Markierungen des Rugby League Felds

Anzahl der Spieler[Bearbeiten]

Es gibt 2 Mannschaften mit je 17 Spielern, von denen je 13 gleichzeitig spielen und vier als Auswechselspieler dienen. Die 13 Spieler, die ein Spiel beginnen sind fest an ihre Position gebunden mit den Nummern 1-13 durchnummeriert, die vier Ersatzspieler tragen die Nummern 14-17.

Das Rugby-League-Feld[Bearbeiten]

Gespielt wird auf einem rechteckigen Feld, mit einer Länge von 120 Meter und einer Breite von 58-68 Meter. In der Mitte des Feldes ist die 50 Meter "halfway" Linie. Jeder Seite ab der 50 Meter Linie sind identisch und in 10 Meter Abschnitte eingeteilt die mit Linien Markiert sind. Es gibt demnach eine 40, 30, 20 und eine 10 Meter Linie. Danach kommt die Torlinie oder 'Tryline' die genau 100 Meter für das allgemeine Spiel begrenzen. Mittig auf der Torlinie stehen zwei Torpfosten in der Form des Buchstaben 'H' mit denen extra Punkte erzielt werden können. 6-12 Meter Hinter der Torlinie ist die 'dead ball line'. Die Fläche zwischen diesen zwei Linien wird 'in-goal area' genannt. Die dead ball line und die Seitelinien bilden die Grenzen des Spielfelds. Wenn der Ball oder Teile eines Spielers im Ballbesitz außerhalb der Linie den Boden berühren wird der Ball als Tot bezeichnet.

Zählweise[Bearbeiten]

Es gibt vier Möglichkeiten, um Punkte zu erzielen.

  • Ein Versuch bringt vier Punkte und ist das wichtigste Mittel um zu punkten, dazu muss der Ball in der in-goal area mit Druck auf dem Boden abgelegt werden.
  • Nach einem Versuch hat die punktende Mannschaft die Möglichkeit den Versuch mit einem Torschuss aufzuwerten und zwei extra Punkte zu erzielen.
  • Ein Straftritt bringt zwei Punkte.
  • Ein Dropgoal bringt einen Punkt.

Der Versuch zählt im Rugby League nur 4 Punkte, während er im "herkömmlichen" Rugby-Union 5 Punkte einbringt.

Weblink[Bearbeiten]