Rugby-League-Weltmeisterschaft 1954

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titel Rugby-League-Weltmeisterschaft 1954
Gastgeber FrankreichFrankreich Frankreich
Eröffnung 30. Oktober 1954
Endspiel 13. November 1954
Nationen 4
Spiele 7
Zuschauer 138.329
(19.761 pro Spiel)
Weltmeister Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
Topscorer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jimmy Ledgard (Großbritannien)

Die erste Rugby-League-Weltmeisterschaft fand 1954 in Frankreich statt. An ihr nahmen vier Mannschaften teil. Die Initiative zu dieser Weltmeisterschaft ging von den Franzosen aus, die aufgrund einer Blockade ihres Vermögens durch die Rugby Union in finanziellen Schwierigkeiten waren.

Mannschaften[Bearbeiten]

Australien[Bearbeiten]

  • Trainer: Vic Hey
Name Position (englisch) Position (deutsch)
Clive Churchill (c) Fullback Schlussmann
Noel Pidding Wing Außendreiviertel
Denis Flannery Wing Außendreiviertel
Ian Moir Wing Außendreiviertel
Alex Watson Centre Innendreiviertel
Harry Wells Centre Innendreiviertel
Greg Hawick Centre, Halfback Innendreiviertel, Gedrängehalb
Bob Banks Stand-Off Verbindungshalb
Ken McCaffery Stand-Off Verbindungshalb
Keith V. Holman Halfback Gedrängehalb
Ken H. Kearney Hooker Hakler
Roy Bull Prop Pfeiler
Duncan Hall Prop Pfeiler
Brian Davies Prop, Second Row Pfeiler, Zweite-Reihe-Stürmer
Kel O'Shea Second Row Zweite-Reihe-Stürmer
Harold Crocker Second Row Zweite-Reihe-Stürmer
Norm Provan Second Row Zweite-Reihe-Stürmer
Peter Diversi Loose Forward Dritte-Reihe-Stürmer

Frankreich[Bearbeiten]

  • Trainer: Jean Duhau, Rene Duffort
Name Position (englisch) Position (deutsch)
Puig Aubert (c) Fullback Schlussmann
Vincent Cantoni Wing Außendreiviertel
Raymond Contrastin Wing Außendreiviertel
Claude Teissiere Centre, Scrum-Half Innendreiviertel, Gedrängehalb
Jacques Merquey Centre Innendreiviertel
Antoine Jiminez Stand-Off, Centre Verbindungshalb, Innendreiviertel
Gilbert Benausse Stand-Off Verbindungshalb
Jean Crespo Scrum-Half, Loose Forward Gedrängehalb, Dritte-Reihe-Stürmer
Jean Audobert Hooker Hakler
Joseph Krawzyck Prop Pfeiler
Francois Rinaldi Prop Pfeiler
Armand Save Second Row Zweite-Reihe-Stürmer
Guy Delaye Second Row Zweite-Reihe-Stürmer
Jean Pambrun Second Row Zweite-Reihe-Stürmer
Gilbert Verdier Loose Forward Dritte-Reihe-Stürmer
Roger Guilheim Loose Forward Dritte-Reihe-Stürmer

Großbritannien[Bearbeiten]

  • Trainer: G. Shaw
Name Position (englisch) Position (deutsch)
Jimmy Ledgard Fullback Schlussmann
David Rose Wing Außendreiviertel
Frank Kitchen Wing Außendreiviertel
Mick Sullivan Wing, Centre Außendreiviertel, Innendreiviertel
Phil Jackson Centre Innendreiviertel
Albert Naughton Centre Innendreiviertel
Gordon Brown Stand-Off Verbindungshalb
Gerry Helme Scrum-Half Gedrängehalb
Sam Smith Hooker Hakler
John Thorley Prop Pfeiler
Robin Coverdale Prop Pfeiler
Basil Watts Second Row Zweite-Reihe-Stürmer
Don Robinson Second Row Zweite-Reihe-Stürmer
Dave Valentine (c) Loose Forward Dritte-Reihe-Stürmer

Neuseeland[Bearbeiten]

  • Manager: Tom McKenzie (West Coast)
  • Trainer: Jim Amos (Canterbury)
Name Region Position (englisch) Position (deutsch)
Doug Anderson Auckland Fullback Schlussmann
Jimmy Edwards Auckland Back Hintermannschaft
Neville Denton Auckland Back Hintermannschaft
Jim Austin Auckland Back Hintermannschaft
Ron McKay Taranaki Back Hintermannschaft
Cyril Eastlake (c) Auckland Back Hintermannschaft
Bill Sorensen Auckland Stand-Off Verbindungshalb
George Menzies West Coast Stand-Off Verbindungshalb
Len Eriksen Auckland Halfback Gedrängehalb
Lory Blanchard Canterbury Hooker Hakler
John Bond Canterbury Prop Pfeiler
Cliff Johnson Auckland Prop Pfeiler
Bill McLennan West Coast Prop Pfeiler
Jock Butterfield Canterbury Second Row Zweite-Reihe-Stürmer
George McDonald Waikato Second Row Zweite-Reihe-Stürmer
John Yates Auckland Second Row Zweite-Reihe-Stürmer
Alister Atkinson (vc) Canterbury Loose Forward Dritte-Reihe-Stürmer
Ian Grey Auckland Loose Forward Dritte-Reihe-Stürmer

Schiedsrichter[Bearbeiten]

  • Charles Appleton
  • Rene Guidicelli

Ergebnisse[Bearbeiten]

Erste Runde[Bearbeiten]

  • 30. Oktober : FrankreichFrankreich Frankreich 22 - 13 NeuseelandNeuseeland Neuseeland (Paris, Prinzenparkstadion, 13.240 Zuschauer)
  • 31. Oktober : AustralienAustralien Australien 13 - 28 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien (Lyon, Stade Gerland, 10.250 Zuschauer)

Zweite Runde[Bearbeiten]

Dritte Runde[Bearbeiten]

  • 11. November : Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 26 - 6 NeuseelandNeuseeland Neuseeland (Bordeaux, Stade Chaban-Delmas, 13.000 Zuschauer)
  • 11. November : FrankreichFrankreich Frankreich 15 - 5 AustralienAustralien Australien (Nantes, Stade Marcel-Saupin, 14.000 Zuschauer)

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Platz Mannschaft Spiele G' U V P+ P- Diff. Punkte
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 3 2 1 0 67 32 +35 5
2 FrankreichFrankreich Frankreich 3 2 1 0 50 31 +19 5
3 AustralienAustralien Australien 3 1 0 2 52 58 -6 2
4 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 3 0 0 3 34 82 -48 0

Finale[Bearbeiten]

  • 13. November : FrankreichFrankreich Frankreich 12 - 16 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien (Paris, Prinzenparkstadion, 30.368 Zuschauer)
  • Frankreich: 2 Versuche (Cantoni, Contrastin) und 3 Tore durch Puig Aubert
  • Großbritannien: 4 Versuche (2x Brown, Rose, Helme) und 2 Tore durch Ledgard

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]