Rumänische Fußballmeisterschaft 1921/22

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Finalspiele um die Rumänische Fußballmeisterschaft 1921/22 wurden vom 27. August bis zum 17. September 1922 ausgetragen. Da durch die Vergrößerung des rumänischen Staatsgebietes aufgrund der Verträge von Trianon und St. Germain eine Reform des Spielbetriebs erforderlich war, fanden sieben regionale Vorausscheidungen statt. Deren Sieger spielten im K.-o.-System den rumänischen Meister aus. Es wurde zunächst nur jeweils ein Spiel ausgetragen. Endete dies unentschieden, fand ein Rückspiel statt, um eine Entscheidung herbeizuführen.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Region Sieger
Arad AMEF Arad
Bukarest Tricolor Bukarest
Brașov-Sibiu Nagyszebeni Sportegyesület
Cernăuți Polonia Czerniowce
Cluj Victoria Cluj
Oradea Stăruința Oradea
Timișoara Chinezul Timișoara

Ergebnisse[Bearbeiten]

Viertelfinale[Bearbeiten]

Heimmannschaft Gastmannschaft Endergebnis
Chinezul Timișoara Nagyszebeni Sportegyesület 1
Polonia Czerniowce Tricolor Bukarest 0:1 (0:0)
Stăruința Oradea Victoria Cluj 2:2 (1:1), 0:2 (0:0)2

AMEF Arad kam kampflos weiter.

1 NSE ist nicht angetreten.

2 Das Wiederholungsspiel fand in Cluj statt.

Halbfinale[Bearbeiten]

Heimmannschaft Gastmannschaft Endergebnis
Chinezul Timișoara AMEF Arad 2:1 (1:0)
Victoria Cluj Tricolor Bukarest 1

1 Bukarest ist nicht angetreten.

Finale[Bearbeiten]

Heimmannschaft Gastmannschaft Endergebnis
Chinezul Timișoara Victoria Cluj 5:1 (2:1)

Weblinks[Bearbeiten]