Run for Your Life

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Run for Your Life
The Beatles
Veröffentlichung 3. Dezember 1965
Länge 2:18
Genre(s) Folk-Rock
Autor(en) Lennon/McCartney
Album Rubber Soul

Run for Your Life (dt.: ‚Lauf um dein Leben‘) ist ein Lied der britischen Band The Beatles, das 1965 für das Album Rubber Soul aufgenommen wurde. Das Stück wurde primär von John Lennon geschrieben, obwohl als Komponistenteam Lennon/McCartney angegeben ist.

Hintergrund[Bearbeiten]

In einem Interview mit Jann Wenner für das Musikmagazin Rolling Stone aus dem Jahr 1970 gab Lennon zu, dass er die erste Zeile des Textes “I’d rather see you dead, little girl, than to be with another man” dem Lied Baby, Let’s Play House entnommen hatte, und den Rest dann um dieses Thema entwickelt habe. Baby, Let’s Play House, eine Komposition des Bluesmusikers Arthur Gunter aus dem Jahr 1954 erreichte in der Version von Elvis Presley im Jahr 1955 den fünften Platz der Billboard Hot 100. Weiterhin äußerte er sich dahingehend, dass er das Stück nie gemocht habe, es sei nur ein Song, den er „eben mal rausgehauen“ habe (“[…]a song I just knocked off”).[1]

“[…] I used to like specific lines from songs – ‘I’d rather see you dead, little girl, than to be with another man’– so I wrote it around that […]”

„Ich mochte bestimmte Zeilen aus Liedern – ‚Ich sähe dich lieber tot, kleines Mädchen, als mit einem anderen Mann zusammen‘ – also schrieb ich um das herum.“

John Lennon, Interview mit Jann Wenner[2]

Lennons geringe Wertschätzung für das Lied hatte Bestand, auch in seinem letzten großen Interview, das er im Dezember 1980 mit David Sheff für das Magazin Playboy führte, meinte er, nie viel von dem Stück gehalten zu haben, wies aber darauf hin, dass George Harrison es immer gemocht habe.[3]

John Lennon griff 1971 das Eifersuchtsthema in dem Lied Jealous Guy für das Album Imagine erneut auf.

Aufnahme[Bearbeiten]

Obwohl Run for Your Life das Album Rubber Soul beschließt, war es das erste Lied, das dafür aufgenommen wurde. Die Aufnahmen fanden am 12. Oktober 1965 in den Londoner Abbey Road Studios unter der Leitung von George Martin statt. Als Toningenieur fungierte Norman Smith. Die Beatles benötigten fünf Takes, um den Backing Track fertigzustellen. Bei der Aufnahme spielte John Lennon Westerngitarre, George Harrison E-Gitarre, Paul McCartney E-Bass und Ringo Starr Schlagzeug. Es folgten Overdubs bei denen Tamburin, zusätzliche Gitarren und Backing Vocals hinzugefügt wurden. Sänger des Stücks war John Lennon. Der Hintergrundgesang stammte von McCartney und Harrison.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jann S. Wenner: John Lennon und die Beatles. Höfen: Hannibal, 2002. S. 106, 120.
  2. imaginepeace.com: The Rolling Stone Interview. Zugriff am 10. November 2011.
  3. David Sheff: Die Ballade von John und Yoko.Höfen: Hannibal, 2002. S. 185.
  4. Ian MacDonald: Revolution in the Head. Chicago: Chicago Review Press, 2007. S. 161 f.