Rundfunkjahr 1990

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

◄◄1986198719881989Rundfunkjahr 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 |  | ►►
Weitere Ereignisse

1990: Pamela Anderson ist zum ersten Mal in der Serie Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu zu sehen

Allgemein[Bearbeiten]

  • Das Arpanet wird außer Betrieb genommen. Damit verliert das Internet seinen ursprünglichen militärischen Zweck und ist von nun an auch außerhalb von universitären und militärischen Einrichtungen verfügbar.
  • 1. Januar – Aufschaltung des ARD/ZDF-Videotextes
  • 25. Juni – Apple stellt seinen QuickTime Player für Multimediaanwendungen vor.
  • 13. Juli – In Wien wählt das ORF-Kuratorium Gerd Bacher zum Generalintendanten des ORF. Bacher tritt somit die Nachfolge von Thaddäus Podgorski an.
  • 10. August – Mittels Standleitung zwischen der Universität Wien und dem internationalen Forschungszentrum CERN wird Österreich erstmals an das weltweite Internet angeschlossen.[1]
  • 22. August – Die von Burda herausgegebene Programmzeitschrift TV Spielfilm erscheint erstmals.
  • 2. Oktober – Vertragsabschluss zur Gründung des deutsch-französischen Kulturkanal ARTE
  • 3. Oktober – Deutsche Wiedervereinigung
  • 15. Oktober – DFF 1 und DFF 2 werden zur DFF-Länderkette zusammengefasst. Die DFF-1-Frequenzen erhält die ARD und sendet darüber das Erste Deutsche Fernsehen.

Hörfunk[Bearbeiten]

  • 31. März – Sendestart von Radio CD International. Der Sender strahlt als Privatradio sein Programm von Bratislava aus nach Österreich ab, wo aufgrund der gesetzlich festgelegten Monopolstellung des ORF als einziger Hörfunkanbieter privater Rundfunk verboten ist.
  • April – Der Informationssender Radio DDR I wird in Radio Aktuell umbenannt.
  • April – hr3 stellt seine wöchentliche Morgenmeldung über den aktuellen Viehbestand der Schlachthöfe Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt ein. Die „Viehauftriebszahlen“ gehörten als Service für die Fleischeinkäufer und Metzgereien des Umlandes zum langjährigen festen Bestandteil des Programms.[2]
  • 1. April – Der DDR-Jugendsender DT64 nimmt seinen 24-Stunden-Betrieb auf.
  • 30. April – Das vierte Hörfunkprogramm des SFB wird in den Jugendsender Radio 4U umgewandelt.
  • Mai – Radio DDR II und Stimme der DDR, der ehemalige Propagandasender des Rundfunks der DDR, werden im neuen Sender DS Kultur zusammengefasst.
  • 21. Mai – Antenne Niedersachsen, heute Hit-Radio Antenne, geht erstmals auf Sendung.
  • 22. August – Start von Echo Moskwy, der erste nicht-staatliche Hörfunksender der Sowjetunion.
  • 2. Oktober – Radio Berlin International stellt sein Programm ein.

Fernsehen[Bearbeiten]

Die US-amerikanische Jugendserie Beverly Hills, 90210 hat den exklusiven kalifornischen Prominentenwohnort als Namens- und Kulissengeber

Geboren[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

 Portal: Hörfunk – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Hörfunk
 Portal: Fernsehen – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Fernsehen

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 20 Jahre Internet in Österreich, Heise online, abgerufen am 11. August 2010.
  2. „Viehauftriebszahlen“ auf dem RundfunkWiki, abgefragt am 8. Oktober 2009.
  3. „Luis Trenker erzählt“, Fernsehserien.de, abgerufen am 13. Februar 2009.