Rune Jansson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rune Jansson (* 29. Mai 1932 in Skinnskatteberg) ist ein ehemaliger schwedischer Ringer.

Werdegang[Bearbeiten]

Rune Jansson begann als Jugendlicher in seiner Heimatstadt Skinnskatteberg mit dem Ringen. Er gehörte bald zur Elite der schwedischen Ringer im griech.-römischen Stil. Er wechselte zu dem höherklassigen Verein IS Örgryte Göteborg, wo er gute Trainer und Trainingsmöglichkeiten fand. 1956 wurde er erstmals schwedischer Meister und schlug auf Turnieren in Schweden zweimal auch den mehrfachen Weltmeister im Schwergewicht Bertil Antonsson, obwohl er nur ca. 90 kg wog. 1957 zog Rune Jansson nach Uddevalla und rang nunmehr für Uddevalla IL.

Auch auf internationalen Meisterschaften rang er sehr erfolgreich und gewann bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne eine Bronzemedaille. Er siegte dabei sogar über den späteren Olympiasieger Giwi Kartosia aus der UdSSR, aber wegen einer Niederlage gegen den Bulgaren Dobrew musste er mit der Bronzemedaille zufrieden sein.

Auch bei der Weltmeisterschaft 1958 in Budapest kämpfte er sehr gut und rang u. a. gegen den späteren Weltmeister Rostom Abaschidze aus der UdSSR unentschieden.

Bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom verletzte er sich nach der ersten Runde, so dass er nicht mehr weiterringen konnte.

Bei der Weltmeisterschaft 1962 in Toledo/USA belegte er den 4. Platz. Abaschidze und der Bulgare Bojan Radew waren diesmal besser als er.

Nach diesen Weltmeisterschaften beendete Rune Jansson seine Ringerlaufbahn. Die Ergebnisse seiner Meisterschaften, an denen er teilnahm, sind aus dem folgenden Abschnitt zu ersehen.

Rune Jansson wohnt in Uddevalla und war Inspekteur in einer Schiffswerft.

Internationale Erfolge[Bearbeiten]

(OS = Olympische Spiele, WM = Weltmeisterschaft, Mi = Mittelgewicht, damals bis 79 kg Körpergewicht, HS = Halbschwergewicht, damals bis 87 kg und ab 1962 bis 97 kg Körpergewicht)

Schwedische Meisterschaften[Bearbeiten]

Rune Jansson wurde 1956, 1957 und 1959 schwedischer Meister im Halbschwergewicht, griech.-röm. Stil

Weblinks[Bearbeiten]