Runenstein von Björketorp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Runenstein von Björketorp
Detail der Inschrift
Der benachbarte Domarring

Der Runenstein von Björketorp (DR 360 U) ist ein Runenstein aus dem 7. Jahrhundert und steht auf einem Gräberfeld, etwa ein Kilometer westlich von Listerby, einem Tätort in der Gemeinde Ronneby in der schwedischen Provinz Blekinge län. Der etwa vier Meter[1] hohe Stein ist einer der höchsten Runensteine in Schweden und gehört zur Gruppe der Blekinger Runensteine.

Der Runenstein ist das auffälligste Objekt innerhalb eines Fundkomplexes. Er bildet mit zwei etwas niedrigeren Bautasteinen ein Dreieck, mit sieben weiteren Steinen bildet der Komplex einen Domarring. Der Gesamtkontext der Steinsetzungen deutet auf einen geweihten Ort einer Kult- und oder Thingstätte hin.[2]

Inschriften[Bearbeiten]

Die Runeninschriften sind beidseitig auf der Vorder- und Rückseite des Steines beigebracht. Die Interpretation der altnordischen Inschrift ist umstritten.[3] Die Inschrift (um 675) verwendet Runen des älteren Futhark und steht im Versmaß des Galdralag, des germanischen Zauberspruchs oder Galster/Galders.[4]

  • Seite A: HaidR runo runu, falh'k hedra ginnarunaR. Argiu hermalausR, ... weladauþe, saR þat brytR.
    Übersetzung: „Der Glanzrunen [d. h., der von den Himmelsmächten stammenden] Reihe barg ich hier, Zauberrunen. Durch Argheit (Perversität) rastlos, draußen [= in der Fremde] ist eines tückischen Todes, wer dies (Denkmal) zerstört.“[5]
  • Seite B: Uþarba spa.
    Übersetzung: „Ich künde Untergang.“

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Runenstein von Björketorp – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Krause: S. 84
  2. Düwel: S. 43 ; Klos: S.88 ; Krause: S. 85
  3. Krause: S. 85
  4. Düwel: S. 43
  5. Düwel: S. 43. Krause: S. 53

56.20228215.380913Koordinaten: 56° 12′ 8″ N, 15° 22′ 51″ O