Rupert Davies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rupert Davis
Davies’ Grab in Pistyll, Wales

Rupert Davies, FRSA (* 22. Mai 1916 in Liverpool; † 22. November 1976 in London, England) war ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Er fuhr zunächst bei der britischen Handelsmarine zur See. Im Zweiten Weltkrieg diente Davies als Leutnant bei der Royal Air Force und geriet 1941 in deutsche Kriegsgefangenschaft. Er gehörte zu den Gefangenen des später durch den Film Gesprengte Ketten (1963) weltweit bekannt gewordenen Stalag Luft III und überlebte drei missglückte Ausbruchsversuche.

Während der Gefangenschaft begann Rupert Davies im Rahmen von Theateraufführungen auch seine Karriere als Schauspieler. Nach dem Krieg wurde er vielbeschäftigter Darsteller für Film und Fernsehen.

Seinen größten Erfolg hatte er von 1960 bis 1963 als Maigret in der gleichnamigen BBC-Fernsehserie. Der Autor der literarischen Vorlage, Georges Simenon, bezeichnete Davies als Idealbesetzung für den auch von vielen anderen berühmten Kollegen wie Jean Gabin, Gino Cervi und Heinz Rühmann gespielten Pariser Kommissar. Bis heute ist das Intro der Serie, in dem Rupert Davies zur Erkennungsmelodie von Ron Grainer an einer Hauswand ein Streichholz entzündet, eine der bekanntesten Szenen der britischen Fernsehgeschichte. (Für die deutsche Ausstrahlung beim ZDF wurde eine andere, von Ernst August Quelle komponierte Melodie verwendet.) Nach 52 Folgen gab Davies die Rolle des Pfeife rauchenden Verbrecherjägers auf, um nicht abgestempelt zu werden, trat jedoch noch einige Male in Episoden anderer Krimiserien als Maigret auf.

Bis zu seinem Tod im Alter von 60 Jahren blieb Davies als Charakterdarsteller präsent, etwa 1965 als George Smiley in Martin Ritts gleichnamiger Verfilmung des Romans Der Spion, der aus der Kälte kam von John Le Carré oder 1968 als Gegenspieler von Christopher Lee in einer Hammer-Produktion wie Draculas Rückkehr.

Rupert Davies starb 1976 an Krebs. Er hinterließ seine langjährige Ehefrau und zwei erwachsene Söhne.

Filmographie (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]