Ruslan Aljachno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruslan Alekhno.jpg

Ruslan Aljachno (* 14. Oktober 1984 in Babrujsk; weißrussisch Руслан Аляхно, russisch Руслан АлехноRuslan Alechno) ist ein weißrussischer Sänger. Er wurde im osteuropäischen Raum bekannt, nachdem er im Jahr 2004 das russische Äquivalent zu Deutschland sucht den Superstar, Narodny Artist, triumphieren konnte. Zuvor hatte er sich bereits in seinem Heimatland durch die Teilnahme an verschiedenen Festivals als erfolgreicher Sänger profiliert.

Im Jahr 2005 veröffentlichte er sein Debütalbum namens Rano ili posdno, das beim Label FBI-Music erschien. 2008 nahm er an der weißrussischen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil. Mit dem Lied Hasta La Vista konnte er im Halbfinale am 21. Dezember 2007 zunächst die meisten Stimmen auf sich vereinen und qualifizierte sich daraufhin fürs Finale. Dort entschied lediglich eine Jury über den Gewinner und wählte Aljachno aus. Er vertrat daraufhin Weißrussland beim internationalen Wettbewerb in Belgrad in Serbien, platzierte sich aber im zweiten Halbfinale nur als drittletzter, schaffte also die Qualifikation nicht. Er erhielt 27 Punkte, darunter zehn Punkte aus der Ukraine, was seine Höchstwertung darstellte.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Scoreboard: Eurovision Song Contest 2008 Semi-Final (2) (Englisch) In: Eurovision.tv. Europäische Rundfunkunion. Abgerufen am 6. Februar 2011.