Russ Adam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Russ Adam Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. Mai 1961
Geburtsort Windsor, Ontario, Kanada
Größe 178 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1980, 7. Runde, 137. Position
Toronto Maple Leafs
Spielerkarriere
1978 Windsor Spitfires
1978–1981 Kitchener Rangers
1981–1982 New Brunswick Hawks
1982–1984 St. Catharines Saints
1984–1986 Fort Wayne Komets
1986–1988 St. John’s Capitals
1988–1989 ESV Kaufbeuren
1989–1992 Augsburger EV

Russell Norman Adam (* 5. Mai 1961 in Windsor, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und -trainer, der unter anderem acht Mal für die Toronto Maple Leafs in der National Hockey League gespielt hat. Sein Sohn Luke Adam ist ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Russ Adam begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Windsor Royals aus der Ontario Hockey Association, für die er in der Saison 1977/78 aktiv war. In der gleichen Spielzeit stand er für die Windsor Spitfires aus der OMJHL auf dem Eis. Von 1978 bis 1981 spielte Adam drei Jahre lang für deren Ligarivalen, die Kitchener Rangers und gewann mit seiner Mannschaft 1981 den Memorial Cup. In dieser Zeit wurde er auch während des NHL Entry Draft 1980 als insgesamt 137. Spieler in der siebten Runde von den Toronto Maple Leafs ausgewählt. In der Saison 1981/82 spielte der Kanadier jedoch zunächst für die New Brunswick Hawks aus der American Hockey League, ehe er in der darauf folgenden Saison acht Mal in der National Hockey League für die Maple Leafs zum Einsatz kam.

Nach je zwei Spielzeiten bei den St. Catharines Saints aus der AHL, den Fort Wayne Komets aus der International Hockey League und den St. John's Capitals aus der Newfoundland Senior Hockey League, ließ Adam seine Karriere in Europa ausklingen, wo er vier Jahre in Deutschland unter Vertrag stand. Zunächst spielte Adam 1988/89 beim ESV Kaufbeuren, mit dem er aus der Eishockey-Bundesliga abstieg und schließlich drei Jahre lang bis 1992 beim Augsburger EV in der 2. Eishockey-Bundesliga.

Nach dem Ende seiner Karriere als Spieler arbeitete Adam von 2001 bis 2005 insgesamt vier Jahre lang für das damalige Farmteam seines Ex-Clubs Toronto Maple Leafs, die St. John’s Maple Leafs, in der American Hockey League als Assistenztrainer.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 1 8 1 2 3 11
Playoffs

Weblinks[Bearbeiten]