Russische Assoziation proletarischer Schriftsteller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

RAPP (russisch РАПП - Российская ассоциация пролетарских писателей, wiss. Transliteration Rossijskaja associacija proletarskich pisatelej, dt: „Russische Vereinigung proletarischer Schriftsteller“) war eine literaturpolitisch ambitionierte Fraktion im sowjetischen Literaturbetrieb zwischen 1925 und 1932. Sie verfügte über die Zeitschrift "Na postu", später "Na literaturnom postu".

Im April 1932 wurde die RAPP wie auch andere Schriftstellergruppen auf Weisung des Zentralkomitees der KPdSU aufgelöst und stattdessen die Gründung eines einheitlichen Sowjetischen Schriftstellerverbandes für alle Schriftsteller der Sowjetunion angeordnet.

Weblinks[Bearbeiten]

  • РАПП Stichwort in: Literaturnaja ėnciklopedija v 11 tomach. Moskau 1929—1939, Bd. 9, Moskau OGIZ RSFSR, 1935, S. 519-526
  • РАПП Stichwort auf www.diclib.com