Präsidentschaftswahl in Russland 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Präsidentschaftswahl in Russland 2000 fand am 26. März 2000 statt. Wladimir Putin setzte sich bereits im ersten Wahlgang mit 52,94% der Stimmen gegen seine 10 Konkurrenten durch. Von Beobachtern werden insbesondere die unfairen Zugangschancen der unterlegenen Kandidaten zu nationalen Medien kritisiert.

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Registrierte Wähler:   109.372.043  
abgegebene Stimmen (gültige und ungültige):   75.070.770 68,6 %
ungültige Stimmen:   701.016 0,6 %
gültige Stimmen:   74.369.754 99,06 %
Kandidat Partei    
Wladimir Putin   39.740.467 52,94 %
Gennadi Sjuganow Kommunistische Partei der Russischen Föderation 21.928.468 29,21 %
Grigori Jawlinski Jabloko 4.351.450 5,80 %
Amangeldi Tulejew   2.217.364 2,95 %
Wladimir Schirinowski Liberal-Demokratische Partei Russlands 2.026.509 2,70 %
Konstantin Titow   1.107.269 1,47 %
Ella Pamfilowa   758.967 1,01 %
Stanislaw Goworuchin   328.723 0,44 %
Juri Skuratow   319.189 0,43 %
Alexej Podberezkin   98.177 0,13 %
Umar Dschabrailow   78.498 0,10 %
Gegen alle   1.414.673 1,88 %
701.016 (0,6 %) ungültig   74.387.754  

Siehe auch[Bearbeiten]