Ruta 60 (Chile)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/CL-A
Autopista 60 in Chile
Ruta 60 (Chile)
Basisdaten
Betreiber: Autopista Los Andes
Autovía Las Palmas
Autopista del Aconcagua
Gesamtlänge: 189 km

Región (Region):

Die Ruta 60 am Pass Cuesta Juncal auch Caracoles (span. Schnecken) genannt.
Die Ruta 60 am Pass Cuesta Juncal auch Caracoles (span. Schnecken) genannt.

Die Ruta 60 (Kurz CH-60) ist eine Autopista in Chile. Diese Internationalstraße umspannt die Región de Valparaíso im Valle Central. Die Ruta teilt sich in drei Sektionen auf, sie beginnt in Valparaíso und endet Los Andes.

Der Abschnitt Villa AlemanaQuillotaLa Calera, La CaleraLos Andes gehört zum Betreiber Autopista Los Andes. Hinter Los Andes erklimmt sie die Kordilleren um dann am Tunnel Túnel Internacional Cristo Redentor zu enden, wo die Strecke in Argentinien als Ruta 7 bis Buenos Aires weiterführt. Der Abschnitt in Valparaíso ist bekannt als Camino la Pólvora oder acceso sur. Im Überlandabschnitt ConcónViña del MarValparaíso gehört die Ruta zur Autovía Las Palmas (besser bekannt als Vía Las Palmas oder Autopista Troncal Sur).

Geografische und städtische Gebiete[Bearbeiten]

Grenzkontrollstellen[Bearbeiten]

  • voll ausgestatteter Grenzkomplex Los Libertadores, gelegen im Bergmassiv der Anden auf 3200 m ü.d.M.; arbeitet im Sommer durchgehend und im Winter von 8.00 bis 20.00 Uhr.
  • Schneeketten sind vorgeschrieben

Abschnitte der Straße[Bearbeiten]

  • Viña del Mar: Autovia Las Palmas; nur bis zum Beginn des Tunnels Jardín Botanico, weiter als Troncal Sur.
  • Viña del Mar – Villa Alemana Autovía Troncal Sur
  • Villa Alemana – La Calera: Autopista Los Andes; in La Calera teilweise dreistreifig
  • Llay Llay – El Sauce: Autopista
  • El Sauce – Paso Fronterizo Cristo Redentor: asphaltierte Straße
  • Los Libertadores – Túnel Cristo Redentor: Caracoles (Schnecken)