Rutenhirse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rutenhirse
Rutenhirse (Panicum virgatum)

Rutenhirse (Panicum virgatum)

Systematik
Monokotyledonen
Commeliniden
Ordnung: Süßgrasartige (Poales)
Familie: Süßgräser (Poaceae)
Gattung: Panicum
Art: Rutenhirse
Wissenschaftlicher Name
Panicum virgatum
L.
Verbreitung der Rutenhirse in den USA
Panicum virgatum 'Heavy Metal' im Frühsommer
Samen der Rutenhirse

Die Rutenhirse (Panicum virgatum, engl.: switchgrass), ist ein in den Ebenen Nordamerikas beheimatetes Präriegras.

Synonyme:

  • Chasea virgata (L.) Nieuwland
  • Milium virgatum (L.) Lunell
  • Panicum giganteum Scheele
  • P. glaberri-mum Steudel
  • P. purinisum Bernhardi ex Trinius.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Rutenhirse ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von bis zu 2,5 m erreicht. Sie hat rötliche Halme mit rundem Querschnitt, und kann von anderen Präriegräsern durch die weiße Behaarung am Ansatzpunkt der Blätter unterschieden werden. Die Blätter sind 20 bis 40 cm lang und 0,3 bis 1,5  cm breit. Die Blütenstände sind endständige Ähren. Die Rutenhirse bildet unterirdische Rhizome.

Nutzung[Bearbeiten]

Die Rutenhirse ist eine C4-Pflanze, was sie widerstandsfähiger gegen Trockenheit macht. Pro Quadratmeter können bis zu 700 Pflanzen angebaut werden. Sie ist in den USA ein wichtiges Weidegras und wird auch zum Schutz vor Bodenerosion angepflanzt; so bildet ein Grashalm ca. 4 Meter Wurzeln aus, und ist damit in der Lage, auch in vertrocknetem Zustand (was in dem sehr trockenen Klima des natürlichen Vorkommens häufig der Fall ist), den sandigen Boden zu binden.[1] Zusammen mit anderen Präriegräsern stellt die Pflanze die Hauptnahrung der in der Prärie beheimateten nordamerikanischen Bisons; außerdem ist sie ein vielversprechender Kandidat für die Herstellung von Cellulose-Ethanol oder biologisch abbaubaren Kunststoffen.[2][3][4]

Rutenhirse als Zierpflanze[Bearbeiten]

In Europa werden verschiedene Sorten der Rutenhirse als Zierpflanzen verwendet[5]:

  • Panicum virgatum 'Hänse Herms': rotbräunliche, 50 bis 80 cm hohe, horstbildende Pflanze
  • Panicum virgatum 'Heavy Metal': graugrüne, 100 bis 120 cm hohe Pflanze
  • Panicum virgatum 'Heiliger Hain': 80 cm hohe Pflanze mit bläulich-grün-violettem Laub
  • Panicum virgatum 'Rehbraun': 80 cm hohe Pflanze mit rotbraunen Blättern
  • Panicum virgatum 'Strictum': 150 bis 180 cm hohe, bräunlich gefärbte Pflanze, im Herbst gelblich

Quellen und weiterführende Informationen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] www.phoenix.de, Dokumentation, Kamil Taylan, Wolf Truchsess von Wetzhausen: Die Rückkehr der Büffel, TV-Ausstrahlung vom 2. September 2010
  2. The San Diego Union-Tribune
  3. M. R. Schmer, K. P. Vogel, R. B. Mitchell, and R. K. Perrin: Net energy of cellulosic ethanol from switchgrass. In: PNAS. 105, Nr. 2, 2008, S. 464-469. doi:10.1073/pnas.0704767105. und deutsche Zusammenfassung
  4. heise online
  5. Staudengaerten.de

Weblinks[Bearbeiten]