Ruth Davidson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruth Davidson

Ruth Davidson (* 10. November 1978 in Edinburgh) ist eine schottische Journalistin und Politikerin der Conservative Party.

Leben[Bearbeiten]

Nach ihrer Schulzeit studierte Davidson an der University of Edinburgh und der University of Glasgow. Danach war sie einige Jahre als Lehrerin tätig. Nach ihrer Tätigkeit als Lehrerin begann sie als Dokumentarfilmerin und Journalistin für den britischen Fernsehsender BBC zu arbeiten und engagierte sich politisch. Davidson wurde Mitglied der Scottish Conservative and Unionist Party.

Als Nachfolgerin von Bill Aitken gelang Davidson im Mai 2011 der Einzug in das Schottische Parlament als Listenkandidatin für die Wahlregion Glasgow. Im November 2011 wurde sie als Nachfolgerin von Annabelle Goldie zur Vorsitzenden der Scottish Conservative Party gewählt. Mit ihrer Lebenspartnerin lebt sie im Glasgower Stadtteil Partick.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pinknews: Tories choose lesbian to fight Glasgow by-election

Weblinks[Bearbeiten]