Ruth Wilson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ruth Wilson (* 13. Januar 1982 in Ashford, Kent[1]) ist eine britische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Ruth Wilson wurde 1982 in Ashford in der südöstlich von London gelegenen Grafschaft Kent geboren. Aufgewachsen ist sie mit drei älteren Brüdern in Shepperton. Sie besuchte die Notre Dame School und das Esher College. Als Teenager begann sie als Model zu arbeiten, studierte dann aber Geschichte an der University of Nottingham, das sie 2003 abschloss. Während ihrer Studienzeit in Nottingham war sie auch im Fach Drama am New Theatre Nottingham eingeschrieben. Ihr Schauspielstudium an der renommierten London Academy of Music and Dramatic Art beendete sie 2005.

Ihr Filmdebüt gab Ruth Wilson ebenfalls 2005 in der Fernsehserie Suburban Shootout. Die Titelrolle in der Fernseh-Miniserie Jane Eyre bescherte ihr eine größere Bekanntheit und Nominierungen als Beste Schauspielerin für den BAFTA-Award 2007 und eine Golden Globe. Im deutschsprachigen Raum wurde sie durch ihre Rolle der Alice Morgan in der im ZDF ausgestrahlten BBC-Krimiserie Luther bekannt. In der von Regisseur Joe Wright 2012 inszenierten Neuverfilmung von Leo Tolstois Anna Karenina verkörpert sie die Prinzessin Betsy.

Ruth Wilson ist die Enkelin des Schriftstellers und MI6-Offiziers Alexander Wilson. Sie ist Mitgründerin von Hush Productions.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Nominierungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • BAFTA: Nominierung als Beste Darstellerin für Jane Eyre
  • Golden Globe Awards 2008: Nominierung als Beste Darstellerin für Jane Eyre
  • Satellite Awards 2010: Nominierung als Beste Darstellerin in einer Miniserie oder in einem Fernsehfilm für Luther.
  • Olivier Award 2010: Auszeichnung als Beste Nebendarstellerin für das Theaterstück A Streetcar Named Desire.
  • Olivier Award 2012: Auszeichnung als Beste Hauptdarstellerin für das Theaterstück Anna Christie.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Disney: Presseheft Saving Mr. Banks, 2014, S. 31: „Ruth Wilson wurde in Kent geboren.”