Rutherford AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rutherford AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1993[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: Napa Valley AVA
Anerkannte Anbaufläche: 2.700 Hektar (6.650 acre)[2]
Sortenreine Weine: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Malbec, Merlot, Nebbiolo, Petit Verdot, Petite Sirah, Pinot Noir, Sangiovese, Sauvignon Blanc, Syrah, Zinfandel[3]

Rutherford AVA (anerkannt seit dem 1993) ist ein Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Kalifornien und ist Teil der überregionalen Napa Valley AVA. Die Rebflächen konzentrieren sich auf einen Bereich rund um die Stadt Rutherford. Das am 2. Juli 1993 anerkannte Weinbaugebiet ist international insbesondere für die Rotweine aus der Rebsorte Cabernet Sauvignon bekannt. Der Boden besteht aus sandigem Lehm mit einem hohen Kiesanteil.

Die nur 2.700 Hektar große Zone ist Heimat der weltweit bekannten Weinbaubetriebe Beaulieu Vineyards und Inglenook Winery.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.133 Rutherford." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 23. Dezember 2007.
  2. Calwineries (2007). "Rutherford Climate". Abgerufen am 30. Oktober 2007.
  3. a b Appellation America (2007). "Rutherford (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 23. Dezember 2007.