Ruud Kuijer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skulptur Springtij (Springflut) vor dem Hauptgebäude von Boskalis

Ruud Kuijer (* 8. Juni 1959 in Schalkwijk, Utrecht) ist ein niederländischer Bildhauer.

Biografie[Bearbeiten]

Nach seinem Studium an der Jan van Eyck-Kunstakademie in Maastricht ließ er sich in Utrecht nieder.

Als Bildhauer wurde Ruud Kuijer 1986 für seine abstrakten Skulpturen berühmt, in denen er oft erkennbare Formen verarbeitet. Anfänglich bestanden diese Skulpturen aus rauen industriellen Materialien, zum Beispiel Stahl, Holz und Beton. In den letzten Jahren arbeitet er vor allem mit Beton.

Seit 2002 arbeitet Ruud Kuijer an einer Gruppe von sieben großen Skulpturen auf einer Landzunge am Amsterdam-Rhein-Kanal in Utrecht. Für dieses Projekt unter dem Namen Sculpture at Land’s End auf dem Gewerbegebiet Lage Weide, das er selbst initiiert hat, erhielt er 2004 den Fentener van Vlissingen-Kulturpreis und 2005 den Niederländischen Betonpreis.

Ruud Kuijer nennt seine Skulpturen Waterwerken (Wasserwerke/Wasserkunstwerke), wegen der verschiedenen Ebenen, auf denen die Skulpturen in Beziehung zum Wasser stehen. Inzwischen hat er fünf große Skulpturen fertiggestellt, und das Waterwerk V unter dem Titel Circuit wurde im Juni 2009 aufgestellt. Im Mai 2008 wurde die Skulptur Springtij (Springflut) vor dem Hauptgebäude von Boskalis in Papendrecht aufgestellt.

Projekte[Bearbeiten]

Skulptur Waterwerk V Circuit
  • 2009: Ausstellung im Centraal Museum, Utrecht, Niederlände
  • 2010: Ausstellung im Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg
  • 2010: Skulpturen für Parkhaven, Utrecht, Niederlände
  • 2010-2011: Waterwerk VI

Kollektionen[Bearbeiten]

Die Skulpturen von Ruud Kuijer sind in den folgenden Kollektionen zu sehen:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ruud Kuijer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien