Ruzizi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruzizi
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Flusspferde im Fluss Ruzizi, Burundi

Flusspferde im Fluss Ruzizi, Burundi

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Ostafrika, Demokratische Republik Kongo, Ruanda, Burundi
Flusssystem Kongo
Abfluss über Lukuga → Kongo → Atlantik
Quelle Kiwusee
2° 29′ 25″ S, 28° 53′ 35″ O-2.490277777777828.893055555556
Mündung Tanganjikasee-3.364444444444429.264166666667Koordinaten: 3° 21′ 52″ S, 29° 15′ 51″ O
3° 21′ 52″ S, 29° 15′ 51″ O-3.364444444444429.264166666667
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 104 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Kaburantwa; Kagunuzi; Rubyiro; Ruhwa

Der Ruzizi (französische Schreibweise Rusizi) ist der einzige Abfluss des ostafrikanischen Kiwusees, einer der Zuflüsse des Tanganjikasees und ist 104 km lang.

Er entfließt dem Kiwusee an seinem Südende und bildet anschließend die Grenze der Demokratischen Republik Kongo (DR Kongo) zu Ruanda, dann zwischen der DR Kongo und Burundi. Der Ruzizi fließt auf diesen Landesgrenzen parallel zur langgestreckten Zentralafrikanischen Schwelle und innerhalb des Ostafrikanischen Grabenbruchs in Richtung Süden. Innerhalb dieses Grabenbruchs befindet sich eine langgestreckte Seenkette, die durch Flussläufe verbunden ist. Der Ruzizi mündet in den Tanganjikasee.

Acht Kilometer vor seiner Einmündung teilt er sich in zwei Arme. Der schmalere westliche Arm trägt nur ein Zehntel der Gesamtwassermenge in den See ein, bildet aber die Grenze zum Kongo. Der breitere östliche Teil ist der Hauptzufluss des Sees.

Am Ausfluss des Kiwusees wurde bereits 1958 zur Elektrizitätsgewinnung ein Stauwehr errichtet, welches auch Auswirkung auf die Wasserhöhe des Sees hat. Das Kraftwerk Ruzizi I liefert über die Unterstation Mururu Strom nach Bubanza und Kigoma. Bei optimaler Auslastung wird die Anlage auf 148 GWh jährlich geschätzt. Das Kraftwerk Ruzizi II kam 1989 hinzu. Beide Kraftwerke werden von einer trinationalen Firma unter Beteiligung der Anrainerstaaten betrieben. Da die Stromproduktion nicht ausreicht, um die umliegenden Gebiete zu versorgen, ist ein drittes Kraftwerk, Ruzizi III, 25 km flussabwärts geplant.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ruzizi River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien