Ryōmō-Linie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
JR logo (east).svgRyōmō-Linie
Baureihe 115 am Bahnhof Oyama
Strecke der Ryōmō-Linie
Streckenlänge: 84,4 km
Spurweite: 1067 mm (Kapspur)
Stromsystem: 1500 =
Höchstgeschwindigkeit: 95 km/h

Die Ryōmō-Linie (jap. 両毛線, Ryōmō-sen) ist Teil des Netzwerks der East Japan Railway Company (JR East) im nördlichen Großraum von Tokio. Sie verbindet die Städte Oyama in der Präfektur Tochigi und Maebashi in Gunma.

Daten[Bearbeiten]

  • Länge: 84,4 km (bis Shin-Maebashi)
  • Spurweite: 1067 mm
  • Anzahl der Stationen: 18
  • Stromversorgung: 1.500 V (Gleichstrom)

Stationen[Bearbeiten]

  • Oyama 小山
  • Omoigawa 思川
  • Tochigi 栃木
  • Ohirashita 大平下
  • Iwafune 岩舟
  • Sano 佐野
  • Tomita 富田
  • Ashikaga 足利
  • Yamamae 山前
  • Omata 小俣
  • Kiryu 桐生
  • Iwajuku 岩宿
  • Kunisada 国定
  • Isesaki 伊勢崎
  • Komagata 駒形
  • Maebashi-oshima 前橋大島
  • Maebashi 前橋
  • Shin-Maebashi 新前橋

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ryōmō-Linie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien