Ryūtarō Matsumoto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ryūtarō Matsumoto nach seinem Sieg im Kampf um die olympische Bronzemedaille 2012

Ryūtarō Matsumoto (jap. 松本 隆太郎, Matsumoto Ryūtarō; * 16. Januar 1986 in Präfektur Gunma) ist ein japanischer Ringer.

Matsumoto stammt aus Chiyoda.[1] Er wird in seinem Verein Gunma Yakult von Takumi Adachi trainiert. Nachdem er bei den Ringer-Weltmeisterschaften 2008 in Herning den achten Rang in der Gewichtsklasse bis 60 kg im griechisch-römischen Stil belegt hatte, gewann er 2010 in Moskau die Silbermedaille in derselben Gewichtsklasse. In London gewann er bei den Olympischen Sommerspielen 2012 die Bronzemedaille.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 広報ちよだChiyoda. Chiyoda, Mai 2012, S. 5, abgerufen am 13. Mai 2012 (japanisch).