Ryan McGill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Ryan McGill Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. Februar 1969
Geburtsort Sherwood Park, Alberta, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1987, 2. Runde, 29. Position
Chicago Blackhawks
Spielerkarriere
1985–1986 Lethbridge Broncos
1986–1987 Swift Current Broncos
1987–1989 Medicine Hat Tigers
1989–1991 Indianapolis Ice
1991 Halifax Citadels
1991–1992 Chicago Blackhawks
1992–1995 Philadelphia Flyers
1995 Edmonton Oilers

Ryan Clifford McGill (* 28. Februar 1969 in Sherwood Park, Alberta) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und derzeitiger -trainer, der während seiner Karriere für die Chicago Blackhawks, Philadelphia Flyers und Edmonton Oilers in der National Hockey League auf der Position des Verteidigers spielte. Seit Juli 2012 ist er Cheftrainer der Kootenay Ice aus der Western Hockey League.

Karriere[Bearbeiten]

Ryan McGill begann seine Karriere 1985 bei den Lethbridge Broncos in der Western Hockey League und war ein Jahr für die Mannschaft aktiv. Bereits dort fiel seine Spielhärte auf und er musste deswegen viele Minuten auf der Strafbank absitzen. In 74 Spielen sammelte er 180 Strafminuten. Zwischen 1986 und 1987 spielte er für die Swift Current Broncos und 1987 bis 1989 für die Medicine Hat Tigers. McGill war beim NHL Entry Draft 1987 von den Chicago Blackhawks in der zweiten Runde an 29. Position ausgewählt worden.

Er spielte erst 1992 für Chicago und zuvor bei den Saginaw Hawks, Indianapolis Ice, Halifax Citadels und Hershey Bears. Doch er brachte es auf nur neun Spiele für die Chicago Blackhawks und ging zu den Philadelphia Flyers. Dort wurde er in der Spielzeit 1992/93 mit 238 Strafminuten in der NHL einer der härtesten Spieler der Liga. Die NHL 1994/95 beendete er bei den Edmonton Oilers und musste aufgrund einer Augenverletzung vom aktiven Sport zurücktreten.

Der Kanadier startete seine Trainerkarriere danach als Assistenztrainer von 1996 bis 1998 bei den Edmonton Ice und wurde nach der Entlassung von Dave Siciliano zum Cheftrainer ernannt. Auch in den folgenden vier Jahren, nachdem das Team nach Cranbrook umgezogen war und den Namen Kootenay Ice angenommen hatte, arbeitete er in der gleichen Position. Zwischen 2002 und 2005 betreute er das Hartford Wolf Pack und von 2005 bis 2007 die Omaha Ak-Sar-Ben Knights. Zwischen 2007 und 2009 stand er bei den Quad City Flames unter Vertrag und blieb auch dort erfolglos. Im Juni 2009 übernahm er bei den Calgary Flames die Position des Assistenztrainers. Im April 2011 wurde McGill bei den Flames entlassen.[1]

Am 4. Juli 2012 wurde er erneut zum Cheftrainer der Kootenay Ice aus der Western Hockey League ernannt.[2]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Als Trainer[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 4 151 4 15 19 391
Playoffs

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. examiner.com, Flames fire assistant coach Ryan McGill
  2. Ice Name McGill New Head Coach. Kootenay Ice, 4. Juli 2012, abgerufen am 5. Juli 2012 (englisch).