Ryan Ramsay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Ryan Ramsay Eishockeyspieler
Ryan Ramsay
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Mai 1983
Geburtsort Ajax, Ontario, Kanada
Größe 182 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #39
Schusshand Links
Spielerkarriere
1999–2001 Peterborough Petes
2000–2002 Kitchener Rangers
2002–2004 Plymouth Whalers
2004–2005 Worcester IceCats
2005–2007 Peoria Rivermen
2007–2008 Krefeld Pinguine
2008–2009 DEG Metro Stars
2009–2010 Straubing Tigers
2010–2011 Kölner Haie
2011–2012 Straubing Tigers
2012–2013 Ritten Sport
seit 2013 Schwenninger Wild Wings

Ryan Ramsay (* 18. Mai 1983 in Ajax, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Sommer 2013 bei den Schwenninger Wild Wings in der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Ramsay im Trikot der Straubing Tigers (2012).

Ramsay begann seine Eishockeykarriere im Jahr 1999 in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League bei den Peterborough Petes. In der Saison 2000/01 wechselte er innerhalb der Liga zu den Kitchener Rangers. Dort entwickelte sich der 1,82 m große Center zu einem der Leistungsträger und stellte sein Talent unter Beweis. Insgesamt absolvierte Ramsay 76 Spiele für die Rangers und konnte dabei 71 Scorerpunkte erzielen. Im Sommer 2002 schloss sich der Center den Plymouth Whalers an, bei denen er ebenfalls nur zwei Jahre blieb. Ramsay konnte sich erneut verbessern und erzielte in 120 Spielen 165 Punkte.

Zur Spielzeit 2004/05 wechselte der Linksschütze ins Profilager in die American Hockey League zu den Worcester IceCats, dem damaligen Farmteam der St. Louis Blues. Gleich in seiner ersten Saison in der AHL gehörte er zum Stammkader. Nachdem das Team im Jahr 2004 den Besitzer wechselte und 2005 nach Peoria umzog, musste auch Ramsay seinen Arbeitsplatz nach Peoria verlegen, wo er fortan für die Peoria Rivermen aufs Eis ging.

2007 wurden die Verantwortlichen der Krefeld Pinguine auf den Kanadier aufmerksam und verpflichteten ihn für die Spielzeit 2007/08. Ramsay absolvierte 51 Spiele für die Pinguine und erzielte dabei 42 Scorerpunkte. Damit war er der fünftbeste Scorer in seinem Team. Im Sommer 2008 wurde der Angreifer von den DEG Metro Stars verpflichtet, für die er in der Saison 2008/09 aufs Eis ging.

Am 2. September 2009 wurde bekannt, dass Ryan Ramsay in der Spielzeit 2009/10 für die Straubing Tigers auflaufen wird, nachdem die DEG seinen Vertrag nach einem Jahr aufgelöst hatte.[1] Ramsay spielte eine erfolgreiche Saison in Straubing, wurde bester Vorlagengeber und zugleich Top-Scorer der Niederbayern. Nach einem Jahr verließ er Straubing wieder und heuerte bei den Kölner Haien an.[2] Nach einem Jahr bei den Kölner Haien kehrt er in der Saison 2011/12 wieder zu den Straubing Tigers zurück. Es folgte 2012 der Wechsel in die italienische Serie A1, wo er einen Vertrag bei Ritten Sport unterschrieb. Dort verpasste der Angreifer aufgrund einer langwierigen Nackenverletzung einen Großteil der Spiele, sodass sein Kontrakt nicht mehr verlängert wurde.

Am 21. Juli 2013 gaben die Schwenninger Wild Wings die Verpflichtung des Kanadiers bekannt, er kehrt damit in die DEL zurück.[3]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

    Hauptrunde   Play-Offs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
1999/00 Peterborough Petes OHL 63 8 13 21 65 5 0 1 1 16
2000/01 Peterborough Petes OHL 36 16 10 26 67
2000/01 Kitchener Rangers OHL 22 5 18 23 39
2001/02 Kitchener Rangers OHL 54 24 24 48 87 4 1 0 1 4
2002/03 Plymouth Whalers OHL 59 33 55 88 97 11 2 4 6 18
2003/04 Plymouth Whalers OHL 61 29 48 77 132 9 1 1 2 18
2004/05 Worcester IceCats AHL 46 6 12 18 93
2004/05 Peoria Rivermen ECHL 2 1 2 3 2
2005/06 Peoria Rivermen AHL 52 14 11 25 80 2 0 1 1 0
2005/06 Alaska Aces ECHL 17 8 12 20 30
2006/07 Peoria Rivermen AHL 58 14 23 37 159
2007/08 Krefeld Pinguine DEL 51 19 23 42 128
2008/09 DEG Metro Stars DEL 43 10 11 21 124 16 1 1 2 20
2009/10 Straubing Tigers DEL 46 13 27 40 118
2010/11 Kölner Haie DEL 49 9 14 23 129 5 0 1 1 8
OHL gesamt 295 115 168 283 487 29 4 6 10 56
AHL gesamt 156 34 46 80 332 2 0 1 1 0
DEL gesamt 189 51 75 126 499 21 1 2 3 28

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Nachweis[Bearbeiten]

  1. tigershockey.de: Ryan Ramsay besetzt offene Center-Position bei den Tigers
  2. eishockeynews.info, und Urquhart werden Haie
  3. wildwings.de Ryan Ramsay geht für Schwenningen auf Torejagd

Weblinks[Bearbeiten]