Sámal Pætursson Lamhauge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sámal Pætursson Lamhauge († 1752 in Lambi) war von 1706 bis 1752 Løgmaður der Färöer.

Sámal Pætursson war der Uururenkel von Jógvan Heinason, dem Halbbruder des färöischen Seehelden Magnus Heinason. Er war mit einer Tochter des Løgmaður Jóhan Hendrik Weyhe verheiratet und – ebenso wie sein Schwiegervater – einer der größten Landbesitzer der Färöer mit 40 merkur.

Seine Tochter war mit seinem Amtsnachfolger Hans Jákupsson Debes verheiratet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Løgtingið 150. Hátíðarrit. 150 ár liðin, síðani Løgtingið varð endurstovnað. Band 2. Løgtingið, Tórshavn 2002, ISBN 99918-9665-1, S. 366 (Abschnitt Føroya løgmenn fram til 1816.), (PDF-Download).