Séamus Hegarty

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Séamus Hegarty (* 26. Januar 1940 in Kilcar, County Donegal) ist emeritierter römisch-katholischer Bischof von Derry in Irland.

Leben[Bearbeiten]

Hegarty besuchte in Kilcar die National School und danach das St Eunan's College in Letterkenny. Er studierte am St Patrick's College in Maynooth römisch-katholische Theologie.

Hegarty empfing am 19. Juni 1966 die Priesterweihe. Er unterrichtete an der Colaiste na Croise Naofa, Falcarragh, wo er von 1971 bis 1981 Präsident war. Am 12. Februar 1982 wurde Hegarty von Papst Johannes Paul II. zum Bischof von Raphoe ernannt.[1] Die Bischofsweihe spendete ihm der Erzbischof von Armagh, Tomás Séamus Kardinal Ó Fiaich, am 28. März desselben Jahres. Mitkonsekratoren waren der Apostolische Nuntius in Irland, Gaetano Alibrandi, und der Bischof von Derry, Edward Kevin Daly.

Am 1. Oktober 1994 wurde Hegarty zum Bischof von Derry ernannt.

Am 23. November 2011 trat Séamus Hegarty aus Krankheitsgründen als Bischof von Derry zurück.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bistum Raphoe:Bischof Hegarty