Sólveig Pétursdóttir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sólveig Guðrún Pétursdóttir (* 11. März 1952) ist isländische Politikerin (Unabhängigkeitspartei).

Leben[Bearbeiten]

Sólveig Pétursdóttir hat an der Universität Island Rechtswissenschaft studiert. Sie ist seit 1991 Mitglied des Parlamentes, zuerst für den Wahlkreis der Hauptstadt Reykjavík, von 2003-2009 für den Wahlkreis Reykjavík-Süd. Von 1999-2003 war sie Ministerin für Justiz und Religion.

Von 2005 bis 2009 war sie Vorsitzende des isländischen Parlaments Althing.

Weblinks[Bearbeiten]

Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.